Heller: Scharfe Replik auf US-Attacken

Wien (OTS) - André Heller, der nach seiner Bush-kritischen Rede während einer Gedenkfeier auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen von der amerikanischen Botschaft in Wien offiziell angegriffen wurde, antwortet in der morgen erscheinenden NEWS-Ausgabe: "Der amerikanische Vizeverteidigungsminister hat von der Türkei eine Entschuldigung verlangt, weil das Parlament eines demokratischen Landes bestimmte Durchzugsgenehmigungen verweigert hat. Dazu passt die Vorstellung, dass das Thema Krieg nichts mit Mauthausen zu tun hat. Dass man sich in Österreich bei der US-Boschaft Redegenehmigung holen muss, hat einen Verrücktheitsgrad, der eindrucksvoll belegt, dass die Gruppierung, die jetzt in Amerika nicht eindeutig legal gewählt an der Macht ist, ein Problem mit demokratischer Bodenhaftung hat."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0001