Eurotopia - wo man am besten lebt

Größter Vertrauens-Test Europas: Der perfekte Europäer muss häufig umziehen; wie Deutsche und Europäer den Maßnahmen ihrer jeweiligen Regierung vertrauen

Stuttgart (OTS) - Der perfekte Europäer wird in Österreich geboren, geht in Finnland zur Schule, arbeitet in den Niederlanden, genießt während seiner Freizeit die Umwelt in der Schweiz und wird in Ungarn glücklich alt. Fazit von Europas größtem Vertrauens-Test, den Reader's Digest Deutschland durchgeführt hat: In wichtigen Politikfeldern genießt das Kabinett von Bundeskanzler Gerhard Schröder weniger Vertrauen als Regierungen anderer europäischer Länder. Bereits zum dritten Mal hat Reader's Digest in 18 europäischen Ländern untersucht, welches Vertrauen die Europäer der Arbeitsmarkt-, Bildungs-, Gesundheits-, Renten- Sozial-, und Umweltpolitik ihrer jeweiligen Regierung entgegen bringen.

Den ersten Atemzug sollte man in Österreich tun. Dort haben die Menschen das größte Vertrauen in das staatliche Gesundheitssystem (65%). Vorsicht dagegen ist in der Slowakei angebracht: Hier schätzen nur 14% das Gesundheitssystem als vertrauenswürdig ein.

Eltern schicken ihre Kinder am besten in Finnland in die Schule. Die Finnen (69%) setzen das europaweit größte Vertrauen in ihr Bildungssystem, während die Portugiesen am wenigsten Vertrauen in ihres haben (22%).

Die glücklichsten Kühe und die sichersten Atomkraftwerke genießen die Menschen der Alpenländer. Sie vertrauen der Umweltpolitik ihrer Regierungen europaweit am meisten (Schweiz: 57%, Österreich: 50%). Immerhin schafft es hier auch Deutschland, mit einem Vertrauenswert von 43% den europäischen Durchschnitt zu übertreffen.

Wer auf Arbeitssuche ist, sollte sich in die Niederlande aufmachen, wo "sehr hohes" bzw. "ziemlich hohes Vertrauen" (48%) in die Arbeitsmarktpolitik herrscht. Die Polen (6%) vertrauen europaweit am wenigsten der Beschäftigungspolitik ihrer Regierung, gefolgt von Slowaken (8%) und Deutschen (10%).

Am besten geschützt gegen sozialen Abstieg fühlen sich Belgier (55%) und Schweden (47%), am wenigsten Vertrauen ins Sozialsystem setzen Russen (15%), Slowaken (12%) und Polen (11%).

In Ungarn kann man sich nach getaner Arbeit besonders unbesorgt zur Ruhe setzen (53%), während sich Deutsche (15%), Polen und Russen (beide 13%) am wenigsten von der staatlichen Rentenpolitik versprechen.

Ausführliche Pressemitteilung und weitere Studienergebnisse zum Download:

http://www.readersdigest.de

(Service für Journalisten / European Trusted Brands)

ots Originaltext: Reader's Digest Deutschland

Rückfragen & Kontakt:

Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH Öffentlichkeitsarbeit, Uwe Horn
Augustenstr. 1
70178 Stuttgart
Tel.: 0049 (0) 711/6602-521
Fax: 0049 (0) 711/6602-160
presse@readersdigest.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007