ORF-Dreharbeiten "Dinner for Two": Dagmar Koller als Zicke, Karl Markovics im Fummel, Alfons Haider als Casanova

Von Leben, Liebe und Gaumenfreuden

Wien (OTS) - Frisch gebackene Unternehmerinnen haben es so gar
nicht leicht! Auch zwei Vollblutkomödiantinnen wie Marianne Mendt und Gisela Schneeberger kommen mit ihrem Humor nicht allzu weit, wenn sie in Xaver Schwarzenbergers ORF-Komödie "Dinner for Two", die derzeit in Wien und Umgebung gedreht wird, am laufenden Band mit Problemen konfrontiert werden. Als beste Freundinnen Steffi (Mendt) und Sophie (Schneeberger) haben sie sich zur Flucht aus ihren Familienkonflikten und zur Verwirklichung eines lang gehegten Traums entschlossen: ein Cateringunternehmen, das für exklusive Haubenmenüs im gehoben-häuslichen Ambiente steht. Das viel versprechende Firmenmotto "Lassen Sie sich verwöhnen: Wir kochen, Sie genießen" lockt schon bald die ersten Kunden an. Doch die Aufträge an das "Dinner for Two"-Team sind alles andere als einfach!

Schelte von Dagi, Kosmetikberatung von Markovics im Fummel

Mit Dagmar Koller in einer Gastrolle als affektierte Society-Zicke im Designerkostüm haben es die Köchinnen mit einer stets unzufriedenen Kundin zu tun, die sich neben ihrer ständigen Nörgelei auch nicht an die vereinbarten Geschäftsbedingungen hält. Kein Wunder, dass die Köchin des Hauses schon längst aufgegeben hat.
In eine ganz neue Rolle ist Karl Markovics für "Dinner for Two" buchstäblich "geschlüpft": Nachdem er Steffi und Sophie als seriös gekleideter Auftraggeber mit Anzug und Krawatte die Tür geöffnet hat, überrascht er die beiden kurz darauf im rosaroten Fummel. Leider endet die gastronomische Liebeserklärung im Desaster, weil der angebetete Liebhaber (Hary Prinz) nicht erscheint. Dafür freunden sich die Dinner-Damen mit dem liebeskranken Kunden an und erhalten sogar eine perfekte Kosmetikberatung - sozusagen von "Frau zu Frau". In einer weiteren Gastrolle wechselt auch "Mister Opernball" Alfons Haider die Seiten: Der Künstler gibt in "Dinner for Two" einen Macho mit Casanova-Allüren, der ausgerechnet Sophies 18-jährige Tochter Tessa (Nora Heschl) bei einem intimen "Dinner for Two" verführen möchte.
Und als dann auch noch eine junge Kundin (Jeanette Hain) das Cateringunternehmen engagiert, um ihrem Geliebten nicht vorhandene eigene Kochkünste vorzutäuschen, wird es brenzlig. Schließlich entpuppt sich der holde Galan ausgerechnet als Steffis Mann Poldi (Erwin Steinhauer), der von seiner Ehefrau auf Diät gesetzt wurde. Zu all dem G'scher produziert die Firma der wirtschaftlich geforderten Jungunternehmerinnen Steffi und Sophie ein saftiges Defizit. Doch am Ende wird in dieser ORF-Komödie noch alles gut. Aber erst nachdem das alte Ehepaar Merlet nach dem ersten in jeder Hinsicht geglückten Menü von "Dinner for Two" sich den Herzenswunsch erfüllt, gemeinsam aus dem Leben zu scheiden - und alle anderen damit ins gemeinsame Leben zurückruft.

Dreharbeiten bis Ende Mai, ORF-Sendetermin 2004

"Dinner for Two" ist eine Komödie über die Liebe, das Leben und das gute Essen und stammt aus der Feder von Ulli Schwarzenberger. Inszeniert wird der 90-minütige Fernsehfilm von Xaver Schwarzenberger, der auch die Kamera führt. Die Dreharbeiten finden bis Ende Mai in Wien und Niederösterreich statt. Im ORF wird die Komödie voraussichtlich 2004 zu sehen sein. "Dinner for Two" ist eine Koproduktion von ORF und BR, hergestellt von Thalia-Film.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002