LEBENSLAUF DES NEUEN ÖVP-BUNDESRATES HERMANN HALLER

Wien, 14. Mai 2003 (ÖVP-PK) Der neue Bundesrat für Niederösterreich, Ing. Hermann Haller, wurde am 22. Februar 1962 in Wien geboren. Nach Volks- und Hauptschule besuchte Haller 1976 bis 1981 die Höhere Landwirtschaftliche Bundeslehranstalt Franzisco-Josephinum in Wieselburg, wo er die Matura ablegte und im Anschluss seinen Präsenzdienst in Leobendorf ableistete. 1990 bekam er den "Ingenieur" Titel durch den damaligen Landwirtschaftsminister Franz Fischler verliehen. Im Jahre 1996 übernahm er den elterlichen Betrieb (Landwirtschaft und Weinbau). ****

Von 1983 bis 1995 war Haller ÖVP-Ortsparteiobmann von Enzersfeld. Seit 1990 ist er Gemeinderat, seit 1993 Obmannstellvertreter des Bezirksbauernrates und seit 1995 Geschäftsführender Gemeinderat, stv. Teilbezirksparteiobmann, Obmann-Stv. des Bezirksweinbauverbandes und Obmann des Weinbauvereines Enzersfeld. Im Jahr 2000 wurde Haller Kammerrat, seit 2002 ist er Kammerobmannstellvertreter.

Haller ist seit 2001 mit Sigrid Haller (geb. Baumgartner) verheiratet und hat zwei Kinder.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004