ÖVP: SIEBEN NEUE MANDATARE IM BUNDESRAT

Wien, 14. Mai 2003 (ÖVP-PK) Nach der für die Volkspartei so erfolgreichen Landtagswahl in Niederösterreich ergeben sich auch für den Bundesrat Veränderungen. So kann die ÖVP ein Mandat mehr für sich verbuchen und hält derzeit bei 27 Bundesräten. Im Rahmen der morgigen Sitzung des Bundesrates werden sieben neue Bundesräte für das Land Niederösterreich angelobt. Die bisherige LAbg. Sissy Roth-Halvax (Wien-Umgebung) zieht ebenso in den Bundesrat ein wie Ing. Hermann Haller (Korneuburg), Bürgermeister Karl Bader (Lilienfeld), Landeskammerrat Johann Höfinger (Tulln), NÖ Wirtschaftskammer-Präsidentin Wirtschaftsbund-Obfrau Sonja Zwazl (Wien-Umgebung), Martina Diesner-Wais (Gmünd) und Michaela Gansterer (Bruck a.d. Leitha).****

Ausgeschieden sind die Bundesrats-Abgeordneten Margarete Aburumieh, Ing. Walter Grasberger und Walter Mayr. Friedrich Hensler hat in den Niederösterreichischen Landtag gewechselt. Hans Ledolter hat das Mandat von Innenminister Dr. Ernst Strasser im Nationalrat übernommen, Martin Preineder jenes der neuen Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Die Lebensläufe der neuen Mandatare werden im Folgenden als OTS-Aussendungen versendet werden.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001