Einladung PK Road Pricing/Präsentation WU Studie

Wien (OTS) - Sehr geehrte Frau Redakteurin,
sehr geehrter Herr Redakteur!

Im Trubel um Pensionsreform etc. gerät ein Thema beinahe in Vergessenheit, das spätestens ab September alle Österreicherinnen und Österreicher zu spüren bekommen: durch die LKW-Maut in Deutschland und Österreich werden die Transportkosten um bis zu 30 Prozent steigen, was sich stark auf "transportkostenintensive Konsumgüter", aber vor allem auf den gesamten Wirtschaftsstandort Österreich auswirken wird.

Näheres dazu erfahren Sie bei der

Pressekonferenz "Road Pricing - Auswirkungen auf Konsumenten und Wirtschaft in Österreich" am Donnerstag, 22. Mai 2003, um 10.00 Uhr, im Radisson SAS Palais Hotel, Teesalon, 2. Stock Parkring 14 - 16, 1010 Wien,

zu dem wir Sie im Namen des Zentralverbandes Spedition & Logistik sehr herzlich einladen dürfen.

Im Rahmen dieser PK wird Professor Sebastian Kummer, WU Wien, erstmals eine neue Studie zu diesem Thema vor Journalisten präsentieren.

Darüber hinaus stehen als Gesprächspartner zur Verfügung:

Dkfm. H. Senger-Weiss, Gebrüder Weiss, Präsidentin des Zentralverbandes Spedition & Logistik Mag. E. Wieland, Schenker & CO AG Dr. Max Schachinger, Spedition Schachinger/ÖKOMBI Josef Rosenberger, Leiter der Arbeitsgruppe "Road Pricing"

Wir freuen uns auf ein konstruktives Gespräch und verbleiben
mit freundlichen Grüßen

Rudolf Melzer Pressestelle Zentralverband Spedition & Logistik U.A.w.g.: 01/526 89 080, office@melzer-pr.com

Rückfragen & Kontakt:

Rudolf Melzer
Pressestelle Zentralverband Spedition & Logistik
Tel.: 01/526 89 080,
office@melzer-pr.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001