Dachgleiche in der Dialyse-Station im Kaiser-Franz-Josef-Spital

Wien (OTS) - Am Dienstag fand im Kaiser-Franz-Josef-Spital die Dachgleichenfeier für die neugebaute Dialysestation statt.

Aus Anlass der Gleichenfeier sprach Wiens Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann allen Beteiligten ihren herzlichen Dank für das engagierte Arbeiten an dem Projekt aus.

Der Neubau der Dialyse ist im Dachgeschoss der 1. Medizinischen Abteilung im Pavillon D untergebracht. Durch den Neubau wird die Zahl der Dialyseplätze auf 12 verdoppelt, was bedeutet, dass insgesamt 72 PatientInnen regelmäßig betreut werden können. Das gesamte Projekt machte Investitionskosten von 4,6 Millionen Euro notwendig.

Bis dato werden im Kaiser Franz Josef Spital sechs Patienten in drei Schichten pro Tag drei Mal pro Woche dialysiert. Die Eröffnung der neuen Station ist im Herbst 2003 geplant. (Schluss) rog

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MMag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114/81 231
Handy: 0664/516 44 73
andrea.rogy@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005