Im April weniger Passagiere am Frankfurter Flughafen / Irak-Krieg und SARS bremsen Luftverkehr

Frankfurt (OTS) - Die Verkehrszahlen am Frankfurter Flughafen
(FRA) wiesen im April über 3,7 Millionen Fluggäste aus, gut fünf Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahresmonat. Dagegen legte die Luftfracht um ein Prozent auf 121.724 Tonnen weiter zu. 37.406 Starts und Landungen wurden gezählt, 0,5 Prozent mehr als im April 2002. Die Höchststartgewichte stiegen im gleichen Zeitraum um 3,8 Prozent auf rund 2,1 Millionen Tonnen.

Trotz der negativen Einflüsse auf den Luftverkehr entwickelte sich das Fluggastaufkommen in FRA positiver als erwartet. Nur 5,2 Prozent weniger Passagiere als im vergleichbaren Vorjahresmonat wurden im April in Frankfurt gezählt; 1991 waren die Passagierzahlen im ersten Monat des Golfkrieges noch um 25 Prozent eingebrochen.

Aufgrund des Irak-Kriegs verzeichneten besonders Ziele in Nordafrika und der Türkei Aufkommensrückgänge. Da die Reiseveranstalter auch mit kostenlosen Umbuchungen flexibel reagierten, legten Ziele im westlichen Mittelmeerraum entsprechend deutlich zu. Ungewohnte Einbrüche in zweistelliger Höhe musste der Fernostverkehr wegen der Infektionskrankheit SARS hinnehmen. Besonders China, Hongkong, Singapur und Taiwan wurden im April von überdurchschnittlich vielen Reisenden gemieden.

Die Luftfracht in FRA legte im April um ein Prozent auf 121.724 Tonnen zu. Während die Inlandstonnage zweistellig zurückging, stieg die nach Asien transportierte Frachtmenge deutlich um 6,1 Prozent an. Wachstumsbringer waren auch die Frachtmengen nach Frankreich und Spanien, die um 9,2 Prozent zulegten. Negativ entwickelte sich das Luftpost-Ergebnis im April: 9.692 Tonnen bedeuten ein Minus von 14,9 Prozent.

Verkehrszahlen im April 2003 am Flughafen Frankfurt April 2003 Veränderung 2 Jan. - April Veränderung 2 April 03/ 2003 Jan. - April April 02 03/02 Passagiere 3.711.023 -5,2 % 14.278.761 -1,1 % Luftfracht in Tonnen 121.724 1,0 % 499.014 5,4 % Luftpost in Tonnen 9.692 -14,9 % 43.630 -6,9 % Flugbewegungen 1 37.406 0,5 % 149.380 3,6 % Höchststartgewichte 1 (MTOW) in Tonnen 2.069.737 3,8 % 8.208.904 6,6 % Pünktlichkeit Anteil pünktlicher Ankünfte und Abflüge in Prozent 80,2 75,6 1 ohne Militärflüge 2 Veränderungen zum Vorjahr

ots Originaltext: Fraport AG

Rückfragen & Kontakt:

Fraport AG Presse und Publikationen (VSP)
Telefon: (0049 69) 6 90 - 7 05 55 60547
Telefax: (0049 69) 6 90 - 5 50 71
Frankfurt am Main

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003