Josef Broukal am 15. Mai 2003 zu Gast an der Universität Klagenfurt

"Studieren ohne Barrieren" - offenes Gespräch mit StudentInnen

Klagenfurt (SP-KTN) Der SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal ist am Donnerstag, den 15. Mai 2003 zu Gast an der Universität Klagenfurt. Im Rahmen einer Diskussionsreihe zum Thema "Studieren ohne Barrieren", die im Zuge des ÖH-Wahlkampfs vom VSStÖ veranstaltet wird, lädt der VSSTÖ zum offenen Gespräch. "Broukal hautnah" bietet um 13:00 Uhr Antwort und Diskussionsmöglichkeit für Interessierte in der Aula der Klagenfurter Universität.

. "Leider befinden wir uns in einer Zeit und in einem Land, in dem jenen, die den Staat am dringendsten brauchen, mehr Geld weggenommen wird und die bereits Wohlhabenden mehr Geld bekommen", kritisierte Broukal die Maßnahmen der schwarz-blauen Bundesregierung im Vorfeld der Diskussion. Es sei daher verständlich, dass das Volk dies nicht widerspruchslos hinnimmt und die Gewerkschaft auf die Barrikaden geht. Broukal freue sich daher, dass laut ORF 62 Prozent der Bevölkerung den Maßnahmen der Gewerkschaft positiv gegenüber stehen.

"Mit Josef Broukal holen wir nicht nur einen unwahrscheinlich kompetenten und engagierten Publikumsliebling nach Klagenfurt, sondern auch einen unwahrscheinlich klugen Politiker, der die richtigen Antworten auf Zukunftsfragen nicht nur im Bereich Wissenschaft und Forschung bieten kann", freut sich Der Kärntner Vorsitzende des Verbandes Sozialistischer Studentinnen und Studenten Österreichs in Klagenfurt, Stefan Otti.

Bitte merken Sie vor:
Josef Broukal im offenen Gespräch mit Studierenden
Donnerstag, 14. Mai 2003, 13:00 Uhr
Ort: Uni-Aula Klagenfurt, Universitätsstrasse 65-67

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463- 577 88 76
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001