ARBÖ: Eisheilige bringen bis zu 20 Zentimeter Neuschnee

Kettenpflicht über Großglockner und Radstädter Tauern sowie den Katschberg

Wien (ARBÖ) - Die Eisheiligen machten ihrem Namen heute mit bis zu 20 Zentimeter Neuschnee alle Ehre. Schnee und Eis sorgten auf einigen Berg- und Passstrassen für erhebliche Probleme. Betroffen war vor allem das Bundesland Salzburg, berichtet der ARBÖ.

Am Großglockner sorgten bis zu 20 Zentimeter Neuschnee für winterliche Fahrbahnverhältnisse. Über die B107, Großglockner Bundesstraße, wurde gegen 07:00 Uhr Kettenpflicht für alle Fahrzeuge verhängt. Ähnlich wie auf der B107, Großglockner Bundesstraße sah es auch auf der B99, Katschbergbundesstraße aus. Sowohl über den Radstädter Tauern als auch über den Katschberg mussten nach Angaben des ARBÖ alle Fahrzeuglenker Ketten anlegen.

"Auf den anderen Passstrassen war die Fahrbahn meist nur regen- bzw. salznass. Ein Comeback des Winters scheint trotzt der gestrigen Hagelgewitter und der heutigen Schneefälle nicht vor der Tür zu stehen", so Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst abschließend.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis: ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: +43/1/891 21 7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001