Niederwieser zu PISA-Studie 2003: Position der Wirtschaftskammer zu begrüßen

Selbstzufriedene Haltung der Regierung abzulehnen

Wien (SK) "Während sich die Regierung selbstzufrieden zurücklehnt und mit Österreichs Platz 9 in der PISA-Studie überglücklich ist, unterstützt die Wirtschaftskammer die Haltung der SPÖ, die danach trachtet, in die Tiefe zu gehen und Österreichs Position zu verbessern", erklärte SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser Montag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Das heute von der Wirtschaftskammer formulierte Ziel, bei der PISA-Studie 2003 unter die "Top 5" zu kommen, bezeichnete Niederwieser als "realistisch, wenn die notwendigen Reformen angegangen werden". ****

Der SPÖ-Bildungssprecher betonte aber auch, dass es ein "Irrweg" sei, Leistungsstandards als "Allheilmittel" zu sehen. Vergleiche man die Bildungssysteme in den einzelnen Ländern, zeige sich, dass es erhebliche Unterschiede im Unterricht selbst gibt. An erster Stelle müsse daher ein Schwerpunkt in der Pädagogik und Didaktik - speziell bei der Lehrerausbildung an den Universitäten -gesetzt werden. Zweitens zeige sich, dass in jenen Ländern, die in der PISA-Studie gut abgeschnitten haben, die LehrerInnen mehr Zeit mit den Kindern verbringen. Der Grund seien die fast durchgängigen Ganztagsschulformen, die sowohl die Unterstützung von lernschwächeren Kindern als auch die Förderung von begabteren Kindern ermöglichten. Drittens werde in den erfolgreichen Ländern auch fast durchgängig in den Schulen auf eine frühzeitige Trennung der Kinder ab dem zehnten Lebensjahr verzichtet.

Er, Niederwieser, erwarte sich Reformen in eben diese Richtung. "Bis jetzt konnte ich jedoch seitens der Regierung keinerlei Bereitschaft erkennen; sie lehnt sich nur selbstzufrieden zurück und befindet Österreichs Platz 9 in der PISA-Studie als gut genug", schloss der SPÖ-Abgeordnete. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011