Schieder zu INTERREG IIIC Projektpartnerbörse: "Netzwerke für Europa!"

Wien (SPW-K) - "Die bevorstehende EU-Erweiterung ist für die Stadt Wien von großer Bedeutung - sie kehrt damit zurück ins Zentrum Europas", sagte heute der Vorsitzende der Gemeinderätlichen Europakommission, Gemeinderat Mag. Andreas Schieder, in seiner Eröffnugsrede der heute im Rathaus statt findenden INTERREG IIIC Projektpartnerbörse. "Städte und Regionen spielen insgesamt eine wichtige Rolle im Integrationsprozess." ****

Ein große Bedeutung hätten die regionalen Strukturen in Europa vor allem im Bereich der "Daseinsvorsorge": "Die Städte und Regionen sichern die Versorgung der Menschen in vielen wichtigen Fragen", so Schieder weiter. Deshalb müsse die finanzielle Sicherstellung dieser Leistungen gewährleistet und einer Liberlisierung entschieden entgegen getreten werden.

Das INTEREG-Programm biete der Stadt eine wichtige Chance, ihre Beziehungen zur EU und speziell zu den neuen Mitgliedsstaaten zu stärken und auszubauen. "Diese Initiative trägt wesentlich zur Mobilisierung der Städte und Regionen bei - das zeigt schon die große Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung. Interreg bietet den Städten ein Netzwerk an, das die interregionale Zusammenarbeit gezielt födert."

"Wien hat allein durch seine geografische Lage und seine historische Rolle die Verantwortung mitzuhelfen, dass diese Erweiterung zur Erfolgsgeschichte wird", schloss Schieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0699 1/944 77 40
michaela.zlamal@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002