Österreich nimmt an der EXPO 2005 in Japan teil

Minister Bartenstein traf Gouverneur der japanischen Präfektur Aichi, Masaaki Kanda

Wien (BMWA/OTS) - Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein hat heute den Gouverneur der japanischen Präfektur Aichi, Masaaki Kanda zu einem Gespräch empfangen. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die österreichische Beteiligung an der Weltausstellung, die im Jahr 2005 in der Präfektur Aichi zum Thema "Nature’s Wisdom" (Die Weisheit der Natur) stattfindet. Nagoya, die Hauptstadt von Aichi liegt, an der Linie Osaka - Tokyo. ****

Das Umweltthema Nature`s Wisdom bietet nicht nur ausgezeichnete Möglichkeiten, die Leistungsfähigkeit der österreichischen Exportwirtschaft zu präsentieren, sondern soll auch Österreich als Tourismusdestination dem japanischen Publikum verstärkt nahe bringen. Japan erwartet auf einer Ausstellungsfläche von 70.000 m² 120 Staaten und Internationale Organisationen als Teilnehmer und rund 15 Millionen Besucher.

Minister Bartenstein sicherte Gouverneur Kanda zu, dass Österreich sich an der EXPO 2005 beteiligen wird, um die ausgezeichneten bilateralen Wirtschaftsbeziehungen noch weiter zu verstärken.

Japan war 2002 nach USA und China mit einem Volumen von mehr als 900 Millionen Euro der drittgrößte Exportmarkt Österreichs in Übersee. Im Vorjahr haben rund 250.000 japanische Touristen Österreich besucht und dabei rund 65 Millionen Euro ausgegeben. Sie zählten damit zu den Spitzenreitern bei den Tagesausgaben pro Kopf.

Ein Foto von der Begegnung steht auf der Website des Ministeriums (http://www.bmwa.gv.at) als Anhang zu diesem Meldungstext zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (++43-1)
71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1)
71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001