Zukunftsweisendes beim Internationalen Kongress der Handelsagenten in der WKÖ

Rekordbeteiligung: 260 Teilnehmer aus 21 Ländern folgten der Einladung der IUCAB nach Wien

Wien (PWK289) - Die Wirtschaftskammer Österreich war
Austragungsort für den Internationalen Kongress der Handelsagenten. Dabei konnte Walter Krammer, Bundesgremialobmann der selbstständigen österreichischen Handelsagenten, mehr als 260 Teilnehmer aus 21 Ländern begrüßen. Der Kongress, der anlässlich des 50-jährigen Bestehens der IUCAB stattfand, hatte die Globalisierung und die sich daraus ergebenden neuen Anforderungen an den Berufsstand der Handelsagenten zum Thema. Namhafte internationale Referenten beleuchteten die damit zusammenhängenden Fragen und gaben richtungsweisende Statements für die neuen Arbeitsbedingungen der Handelsagenten ab.

Maximilian Burger-Scheidlin, Geschäftsführer der Internationalen Handelskammer in Österreich (ICC Austria): "Globalisierung bringt zugleich Sicherheit und Unsicherheit. Die Entscheidungsstrukturen werden komplexer und internationale Einflüsse stärker. Umgekehrt beeinflussen aber auch wir aktiv unsere Umwelt und tragen weitreichend zur globalen Meinungsbildung bei. Innerhalb dieses Prozesses haben die weltweit agierenden Handelsagenten ihren fixen, wichtigen Platz."
Die Professionalität und die Erfahrung von Handelsagenten weiß auch Joseph W. Miller, Präsident und Vorstandsvorsitzender der amerikanischen Manufacturers Agents National Association (MANA), zu schätzen: "Professionelle Handelsagenturen müssen ihr Geschäft heute genauso managen wie die Hersteller, die sie vertreten."
Der Wiener Unternehmer Hans Staud, der seine Konfitüren und Konserven in die ganze Welt exportiert, arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit Handelsagenten zusammen: "Handelsagenten helfen Unternehmen, Trends rechtzeitig zu erkennen. Stellen sie doch die optimale Unterstützung bei Markt- und Meinungsforschung vor Ort dar. Die Übermittlung der Beobachtungen an den Generalimporteur oder den Erzeuger versteht sich von selbst."

Die geänderten Rahmenbedingungen zusammengefasst:
Verstärktes Angebot von Beratungsdienstleistungen
Kontinuierliche Marktbeobachtung und die Weitergabe direkt zum Hersteller
Beleuchtung der sozio-kulturellen Unterschiede bei den Konsumgewohnheiten in den einzelnen Ländern
Einarbeiten in die Hersteller-Philosophie
Selbstverständnis als Netzwerker

"Das rege Interesse der Teilnehmer bestärkt uns in der Ansicht, dass der Berufsstand der Handelsagenten den Chancen der veränderten Marktbedingungen positiv und aufgeklärt gegenübersteht. Ich freue mich vor allem sehr über die rege Teilnahme an den Diskussionen und die spürbare Lernbereitschaft, um auch in Zukunft auf die wachsenden Anforderungen flexibel reagieren zu können", so BGO Krammer über den Erfolg des Kongresses.

Österreichs 8.500 Handelsagenten sind ein wesentlicher Bestandteil der heimischen Wirtschaft. Sie vermitteln jedes Jahr Waren in der Höhe von insgesamt 17,5 Milliarden Euro und sichern dadurch in Summe etwa 30.000 Arbeitsplätze direkt, so Krammer. Vor allem Unternehmen aus der Bekleidungs- und der Textilindustrie vertrauen auf die Erfahrung und das Know-How der Handelsagenten, gefolgt von Maschinenproduzenten und Firmen aus dem Bereich des medizinischen Bedarfs. Durchschnittlich werden von einem selbständigen Agenten rund 3 Unternehmen vertreten. Neun von zehn Handelsagenten sind ausschließlich in Österreich tätig, im Ausland sind die bevorzugten Vertretungsgebiete Deutschland, Tschechien sowie die Slowakei. Auch bei den ausländischen Vertretungen, die von heimischen Handelsagenten betreut werden, liegt Deutschland voran, gefolgt von Italien und den USA. Durchschnittlich verfügen die Handelsagenten über rund 20 Jahre Branchenerfahrung. Der Beruf verlangt allerdings einiges an Flexibilität und Reiselust: Im Schnitt ist jeder Außendienstbetreuer 145 Tage im Jahr unterwegs und legt dabei rund 44.000 Kilometer zurück.
Die IUCAB vertritt die Interessen von rund 500.000 Betrieben in Europa und Nordamerika. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
ACCEDO Communications
Mag. Christoph Edelmann
Tel.: (++43-1) 5338700
office@accedo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004