Jeder achte Fahrzeuglenker bereits mit neuem EU-Kennzeichen unterwegs

Ein halbes Jahr nach Einführung der neuen EU-Kennzeichen zieht Österreichs größter Autoversicherer Bilanz: 720.000 EU-Tafeln sind bereits im Umlauf.

Wien (OTS) - Vielen Österreichern ist ihr Auto heilig - und auch alles, was dazu gehört. Bestätigt wird diese Einstellung einmal mehr durch eine aktuelle Hochrechnung des größten heimischen Autoversicherers, der Generali Gruppe: So wurden seit Einführung der neuen EU-Kennzeichen am 4. November 2002 bislang rund 720.000 Kennzeichen ausgetauscht, 20 Prozent davon bei Generali/Interunfall. "Ausgehend von den insgesamt rund 5,5 Millionen ein- und mehrspurigen Fahrzeugen bedeutet dies, dass bereits jeder achte Fahrzeuglenker mit dem neuen EU-Nummernschild auf Österreichs Straßen unterwegs ist" stellt Bruno Friedl, Vorstand der Generali Gruppe und Sprecher der Kfz-Sektion im Versicherungsverband, fest.

~ Häufiger Umtausch ohne Zulassungsänderung Besonders auffallend ist der hohe Anteil jener Kennzeichenwechsel, ~

die aus bloßer Sympathie für das neue Taferl erfolgten. Friedl: "In knapp 40 Prozent der Fälle stiegen die Fahrzeuglenker bei aufrechter Zulassung auf die EU-Kennzeichen um, einfach um die liebgewonnene Nummern-Zahlen-Kombination beizubehalten."Österreichweit werden täglich 2.000 Kennzeichen bloß aus diesem Grund ausgetauscht. Der überwiegende Anteil von 430.000 Kennzeichenwechsel erfolgte im Zuge der Neuanmeldung des Fahrzeuges. 20.000 Fahrzeuglenker entschieden sich bislang ohne Fahrzeugwechsel für den Umstieg auf ein anderes EU-Kennzeichen.

Möchte jemand heute seinen neuen PKW oder sein Motorrad anmelden und dabei die alte Kennzeichen-Kombination behalten, ist mit einer Wartezeit von ca. zwei Wochen zu rechnen. Die EU-Taferln kosten für das Auto 18 Euro und das Motorrad 9,80 Euro.

Die Generali Gruppe ist mit knapp 625 Millionen Euro Prämienaufkommen in den Kfz-Sparten Marktführer in Österreich. Allein im Bereich der Kfz-Haftpflichtversicherung beträgt ihr Marktanteil rund 23 Prozent. Österreichweit hat die Generali Gruppe 142 Zulassungsstellen für ihre Kunden eingerichtet.

Rückfragen & Kontakt:

Generali Gruppe
Mag. Christine Rohrer
Tel.: (++43-1) 534 01-2446
Fax: (++43-1) 534 01-1593
Christine.Rohrer@generali.at
http://www.generali.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAG0001