Willkommen, Litauen!

Stimmen für Europa begrüßen die erste baltische Republik in der Europäischen Union

Wien (OTS) - Mit einer deutlichen Mehrheit von 91, 04 % hat
Litauen nach vorläufigen Ergebnissen am vergangenen Wochenende über seinen EU-Beitritt abgestimmt. Das Resultat übertrifft deutlich alle Meinungsumfragen der jüngsten und fernen Vergangenheit, die von einer 65%igen Zustimmung ausgegangen waren. Auch die notwendige Wahlbeteiligung von mehr als 50 % wurde entgegen alle Befürchtungen deutlich überschritten.

Litauen stellte am 8. Dezember 1995 seinen EU-Beitrittsantrag. Die Verhandlungen wurden 1998 aufgenommen und im Dezember 2002 beim EU-Gipfel in Kopenhagen abgeschlossen. Das Europäische Parlament hat die Beitrittsverträge bereits am 9. April 2003 ratifiziert, die am 16. April 2003 beim EU-Gipfel in Athen feierlich unterzeichnet wurden. Nach Ratifizierung durch die nationalen Parlamente der derzeitigen Mitgliedsstaaten wird Litauen am 1. Mai 2004 der Europäischen Union beitreten.

Litauen spielte beim Zerfall der Sowjetunion eine wesentliche Rolle. Schon Ende der 1980er Jahre entstanden oppositionelle Gruppen, sogenannte Volksfronten, die Massendemonstrationen organisierten und durch ihre Wahlsiege auch im Parlament eine entscheidende Rolle spielten. Das litauische Parlament erklärte am 11. März 1990 seine Unabhängigkeit, an der auch die Besetzung durch sowjetische Truppen nichts mehr ändern konnte.

In Litauen liegt übrigens die geografische Mitte Europas, nahe des Dorfes Bernotai, 25 km nördlich der Hauptstadt Vilnius. Ein Stein in einem Park mit zeitgenössischen Skulpturen markiert das Zentrum Europas, 54 Grad 54 Minuten nördliche Breite und 25 Grad 19 Minuten östliche Länge, wie französische Wissenschaftler sehr zum Stolz der Litauer berechnet haben.

Stimmen für Europa begrüßen das deutliche Ergebnis der Volksabstimmung und heißt Litauen in der Europäischen Union willkommen. Stimmen für Europa ist ein überparteiliches Netzwerk von Einzelpersonen, Organisationen und Vereinen, die sich seit über einem Jahr aktiv für die EU-Erweiterung einsetzen. Neben einem prominent besetzten Personenkomitee leisten die 18 Netzwerkpartner durch ihre Aktivitäten einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung eines Bewusstseins für die Erweiterung in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Margareta Stubenrauch
Projekt-Leitung Stimmen für Europa
Reisnerstraße 40, 1030 Wien
Tel. 714 76 67; Fax: 714 77 66
mobil: 0664/514 78 11
m.stubenrauch@stimmenfuereuropa.at
http://www.stimmenfuereuropa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFE0001