Vorarlbergs Musikschulen leisten hervorragende Arbeit

Rund 5,4 Millionen Euro Landesförderung

Bregenz (VLK) - Die Personalkosten der Vorarlberger
Musikschulen werden im laufenden Jahr mit knapp 5,4
Millionen Euro vom Land gefördert. "Unsere Musikschulen
haben – auch Dank der konsequenten Förderung durch das Land
– generell eine hervorragende Entwicklung gemacht. Die musikalische Ausbildung der Jugend ist eine wichtige
Aufgabe", sieht Landesrat Hans-Peter Bischof in den
eingesetzten Mitteln eine gute Investition in die Zukunft.
****

"In unseren Musikschulen wird musikalischer Unterricht
auf hohem Niveau geboten. Vorarlbergs Jugend ist in hohen
Maße musikalisch begabt und motiviert", so Kulturreferent Hans-Peter Bischof. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen,
die ein Instrument lernen, liegt in unserem Land weit über
dem österreichischen Durchschnitt. In den 17 Vorarlberger Musikschulen werden mehr als 13.500 Schülerinnen und
Schüler von etwa 560 Lehrpersonen unterrichtet. Das spricht
für die musikalische Begeisterung der Jugend und für die
hohe Qualität der Arbeit in diesen Bildungseinrichtungen.
In Vorarlberg besteht ein flächendeckendes Angebot, das den
Weg in die Musikschulen in allen Regionen des Landes
erleichtert.

Das musikalische Angebot an den Musikschulen ist sehr
groß und reicht von allen Streich-, Blas- und
Tasteninstrumenten, Gesang und Schlagwerk bis zu selteneren Instrumenten wie Panflöte. Auch im Ensemblebereich steht
ein umfangreiches Spektrum an Möglichkeiten zur Verfügung
wie Bigbands, Ballett, Chöre oder Orchester.

Die Förderung der Musikschulen durch das Land besteht in
einem Zuschuss zum Personalaufwand in Höhe von knapp 37
Prozent. Im Jahr 2003 wird insgesamt an den Musikschulen
mit Personalkosten von mehr als 14,8 Millionen Euro
gerechnet. Daraus ergibt sich ein Anteil von rund 5,4
Millionen Euro, der vom Land an die Gemeinden als Träger
der Musikschulen geleistet wird.
(hh/ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004