Landesmuseum wendet sich verstärkt an die Jugend

Folder informiert über Workshops und Führungen

Bregenz (VLK) - Das Vorarlberger Landesmuseum will die
Jugend stärker ansprechen. Ein neuer Prospekt, der dieser
Tage versendet wird, informiert über die Workshop- und Führungsangebote für Schulklassen. Diese verstärkten Vermittlungsaktivitäten verstehen sich als weiterer Schritt
in der Neukonzeption des Museums unter Federführung von
Direktor Helmut Swozilek und Arthur Vonblon. ****

Seit rund zwei Jahren erprobt das Museumspädagogik-Team
des Landesmuseums Vermittlungsaktivitäten mit Schülern und Jugendlichen. Bereits zum dritten Mal finden diesen Sommer
die "Culture kids"-Ferienworkshops statt. Nahezu 2.000
Kinder haben mit ihren Schulklassen bzw. eigenständig das
Haus besucht und im Rahmen von Workshops und Führungen kennengelernt. Nun gibt es erstmals einen Prospekt, der überblicksmäßig die Angebote des Museums zusammenfasst.

In lockerer Abfolge wurden in den letzten Jahren zu den
laufenden Sonderausstellungen und weiteren Themen Workshops konzipiert und durchgeführt. Sie beinhalten eine manchmal spielerisch-kreative, manchmal geführte Entdeckung der im
Museum ausgestellten Dinge und im Werkstatt-Teil diverse
Bastel-, Spiel- oder Malarbeiten, die das Thema vertiefen. Gelegentlich werden dafür auch Objekte aus dem Depot eigens hervorgeholt und den Museumsbesuchern gezeigt. Das
Landesmuseum pflegt auch die Zusammenarbeit mit Gemeinden,
die Ferienaktivitäten für Schüler anbieten. Heuer gibt es
eine intensive Kooperation mit der Stadt Bregenz, die
Workshops an jedem Mittwoch in den Sommerferien beinhaltet.

Ab Herbst gibt es regelmäßig jeden ersten Mittwoch im
Monat einen neuen Workshop für interessierte Kids. Darüber
hinaus finden an jedem letzten Sonntag im Monat Führungen
zur Sonderausstellung bzw. zu anderen aktuellen
Themenkreisen statt. Auch ist man im Landesmuseum bestrebt, Erwachsenengruppen und Einzelbesucher wieder verstärkt
anzusprechen und einzuladen, sich durch die reichhaltige Schausammlung am Bregenzer Kornmarktplatz führen zu lassen.

Interessierten werden der neue Prospekt und Infos über
das aktuelle Angebot gerne zugesandt. Nähere Informieren im Internet auf www.vlm.at
(so/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002