Aviso, heute, AK Diskussionsveranstaltung mit Oskar Lafontaine: Welche Wirtschaftspolitik braucht die EU?

Wien (AK) - Die EU bietet immer gleiche Lösungen zur Bekämpfung der hohen Arbeitslosigkeit und zur Ankurbelung der Wirtschaft an:
Noch mehr Flexibilisierung der Beschäftigungsverhältnisse, der Löhne, Senkung der Lohnnebenkosten. Der Erfolg dieser Politik ist gering. Die Arbeitslosigkeit steigt, die Beschäftigung sinkt. Welche wirtschaftspolitischen Spielräume und Handlungsmöglichkeiten die Union jenseits neoliberaler Angebotspoltik hat, um ein hohes Wachstum und ein hohes Beschäftigungsniveau zu errreichen, darüber diskutieren bei der AK-Veranstaltung

"Welche Wirtschaftspolitk braucht die EU?"

Oskar Lafontaine, deutscher Finanzminister a.D.
Günter Stummvoll, Abgeordneter zum NR
Herbert Walther, WU-Wien

Eröffnung und Begrüßung: AK Präsident Herbert Tumpel
Moderation: Reinhard Göweil, Kurier

Montag, 12. Mai 2003, 18.30 Uhr
AK Bildungszentrum, Großer Sitzungssaal
4, Theresianumgasse 16-18

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Christian Spitaler
Tel.: 01 / 50 165 - 2152
christian.spitaler@akwien.or.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001