SJ-Dvorak: "VP-Diffamierungskampagne ist unerträglich"

Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Wien protestiert scharf gegen das von der ÖVP betriebene "Anschütten der Streikbewegung durch bewusste Lügen und Verdrehungen".

Wien (OTS) - "Die ÖVP hat offensichtlich von ihrem Koalitionspartner gelernt. Die Sudelkampagne gegen hunderttausende Menschen, die sich dagegen wehren, von Schüssel & Co ausgenommen zu werden wie die Weihnachtsgänse, macht den FP-Rufmordaktionen übelsten Zuschnitts alle Ehre", stellt der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Wien, Ludwig Dvorak fest.

Dvorak wendet sich in diesem Zusammenhang auch gegen die Darstellungen auf der ÖVP-Homepage, wo unter anderem ein Bild von der großen SchülerInnendemonstration vom vergangenen Dienstag, dem 6. Mai, zu sehen ist. Das Bild, das bei der Abschlusskundgebung vor der Universität Wien aufgenommen wurde, ist mit der Unterschrift "Sozialistische Jugend sperrt den Ring" zu sehen.

"Im Wahlkampf haben ÖVP-Bürgermeister Flugzettel verteilt, auf denen zu lesen war, dass eine rot-grüne Bundesregierung das Fleischessen verbieten würde. Jetzt wird den ÖsterreicherInnen weisgemacht, in Wien hätte am 6. Mai beinahe Bürgerkrieg geherrscht" empört sich Dvorak über diese "widerlichen Untergriffe der VP-Propagandaabteilung". Die SJ habe nicht wie von der ÖVP behauptet, "den Ring gesperrt", sondern neben anderen Organisationen zu einem Schulstreik aufgerufen und sich an der angemeldeten Kundgebung vor der Hauptuni Wien beteiligt.

"Es besteht wenig Zweifel daran, dass diese Leute, wenn sie könnten, Demonstrationen am liebsten verbieten und Streikende von der Polizei abführen lassen würden", so Dvorak. In vorläufiger Ermangelung von entsprechenden Notstandsgesetzen würde die ÖVP sich einstweilen damit begnügen, "zu lügen dass sich die Balken biegen", so Dvorak weiter. "Man fragt sich inzwischen wirklich, wo das enden soll", so der SJ-Vorsitzende abschliessend.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Wenninger, Tel.: 0699-1713 9 713
florian.wenninger@sj-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJW0001