Amon weist undifferenzierte Kritik an Bundesministerin Gehrer und ihren Mitarbeitern scharf zurück

Verbale Entgleisung des Bezirksschulinspektors Dumser inakzeptabel

Wien, 9. Mai 2003 (ÖVP-PK) ÖVP-Bildungssprecher Abg. z. NR Werner Amon wies heute, Freitag, die Angriffe des Bundesvorsitzenden der sozialdemokratischen Lehrer Reinhard Dumser gegen Bundesministerin Elisabeth Gehrer empört zurück: "Die polemischen und unsachlichen Angriffe von Reinhard Dumser sind inakzeptabel." Amon fordert Dumser auf, sich für seine Aussagen zu entschuldigen. "Es ist zu hoffen, dass Dumser diesen Stil nicht in seiner beruflichen Tätigkeit als Bezirksschulinspektor ebenfalls pflegt. Anderseits sollten die SPÖ-Lehrer auch darüber nachdenken, ob sie einen Vorsitzenden an der Spitze ihrer Organisation wollen, der ihre Anliegen mit Beschimpfungen vertreten wissen will.****

Es gehört zwar zu den Pflichten der Opposition, die Regierung zu kritisieren, es stellt aber eine Verletzung der demokratischen Gepflogenheiten dar, wenn verbale Entgleisungen das Argument als politisches Instrument ersetzen: "Wenn Dumser zu diesen Mitteln greift, ist zu fürchten, dass Dumser keine Argumente gegen die Bildungspolitik der Bundesregierung ins Treffen zu führen weiß." Amon fordert Dumser auf, seine Aussagen zurück zu nehmen und wieder den Boden demokratischer Diskussionskultur zu betreten.

Zu den von den SP-Mandataren Rada und Frais geäußerten Vorwürfen hielt Amon fest, dass Gehrer nicht gesagt habe, dass Informationsveranstaltungen an Schulen von der Schulaufsicht zu unterbinden sind. Rada weist als Landesschulinspektor richtigerweise darauf hin, dass Schulinspektoren der Pädagogik und damit dem Wohl der Kinder verpflichtet sind. Deshalb müssen sie sich darum kümmern, dass die Betreuung der Kinder in der Schule sichergestellt ist. Von einer Unterbindung von Informationsveranstaltungen war nicht die Rede.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007