Erstes SeniorenTagesZentrums des Roten Kreuzes in Niederösterreich

Tulln (OTS) - Die Bezirksstelle Purkersdorf-Gablitz eröffnet am Freitag, dem 9. Mai 2003, das erste SeniorenTagesZentrum des Roten Kreuzes in Niederösterreich.

Beginn der Veranstaltung, zu der wir Sie sehr herzlich einladen, ist um 16.30 Uhr in der Kaiser-Josef-Straße 65, 3002 Purkersdorf.

"Der seit Oktober 2002 laufende Probebetrieb ist bisher sehr zufriedenstellend verlaufen " so der Leiter der Gesundheits- und Sozialen Dienste der Bezirksstelle Purkersdorf-Gablitz, Thomas Wallisch. Das an zwei Tagen pro Woche, immer am Montag und Donnerstag geöffnete Tageszentrum wird durchschnittlich von 8 bis 12 älteren Menschen frequentiert. Es bietet den Besuchern die Möglichkeit, den Tag gemeinsam mit anderen Senioren in netter und angenehmer Atmosphäre zu verbringen. Als Alternative zum Heim wird Aktivierung, Mobilisierung und Betreuung angeboten. Ergo- und Physiotherapie kann in Anspruch genommen werden. Körperpflege, Friseur und Fußpflege runden das Zusatzprogramm ab. Thomas Wallisch: "Pflegende Angehörige werden in der Betreuung spürbar entlastet. Es gab bisher nur positive Reaktionen." Durch die intensive Betreuung im Verhältnis von einem Rotkreuz-Mitarbeiter pro Patient, die nur durch freiwillige Dienste möglich ist, seien viele Teilnehmer wieder aktiver geworden.

An eine Ausweitung der Öffnungstage wird bereits gedacht - das derzeitige Betreuungsangebot in der Zeit von 8 bis 16.30 Uhr umfasst Frühstück, Mittagessen und Jause, Beschäftigungs- und Bewegungsprogramme, Körperpflege (bei Bedarf) und Ruhepausen. Anmeldungen, auch zu einzelnen Schnuppertagen, nimmt Frau Sonja Pilat unter Telefon 02231/62144 DW 31 gerne entgegen. Der Unkostenbeitrag richtet sich nach dem Einkommen das Gastes.

Dr. Launsky-Ehrenpreis

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung des SeniorenTagesZentrums am 9. Mai wird zum zweiten Mal der von Hofrat Dr. Walther Launsky-Tieffenthal gestiftete Ehrenpreis verliehen. Dieser geht auch heuer wieder an drei Preisträger, die sich in hervorragender Weise im Sinne des Roten Kreuzes verdient gemacht haben. Hofrat Dr. Walther Launsky-Tieffenthal war viele Jahre lang Kinder- und Jugendanwalt des Landes Niederösterreich und von 1970 bis 2001 Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes Purkersdorf-Gablitz.

Rückfragen & Kontakt:

Georg Palfalvi
Österreichisches Rotes Kreuz
Landesverband Niederösterreich
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit
Franz-Zant-Allee 3-5
3430 Tulln
MedienHOTLINE des Roten Kreuzes Niederösterreich
Rund um die Uhr: 02272 604 66

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002