Eder: Autofahrer werden von der Regierung gezielt abkassiert

Wien(SK) "Wir wollen den privaten Autofahrern nicht zumuten,
die ganzen Kosten zu zahlen, die durch das Road Pricing entstehen", betonte SPÖ-Verkehrssprecher Kurt Eder am Donnerstag im Parlament. Da im Budget nicht mehr Geld für den Ausbau der Infrastruktur und für das geplante Road-Pricing vorgesehen sei und sich die Wirtschaftskammer schützend vor die Frächter stelle, befürchtete Eder, dass ausschließlich die privaten PKW-Fahrer zur Kasse gebeten werden. "Bedenkt man noch die steigende Mineralölsteuer muss man notgedrungen zu dem Schluss kommen, dass die Autofahrer von der Regierung gezielt abkassiert werden", so Eder. **** (Schluss) lm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0031