Pittermann überreichte Goldene Ehrenzeichen

Drei Universitätsprofessoren wurden ausgezeichnet

Wien (OTS) - Stadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann überreichte Dienstag im Wappensaal des Wiener Rathauses an drei Persönlichkeiten das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien. Diese Ehrung wurde Prim. Univ. Dozent Dr. Attila Dunky, Prim. Dr. Georg Gaul und an Prim. Univ.-Prof. Dr. Werner Grünberger zuteil.****

Primarius Univ.Dozent Dr. Attila Dunky ist Vorstand der 5.Medizinischen Abteilung am Wilhelminenspital der Stadt Wien. Dunky wurde am 12.März 1941 in Wien geboren. Nach der Turnusausbildung zum praktischen Arzt und der Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin übte Dunky fünf Jahre lang eine Begutachtungstätigkeit bei der Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten aus. Von 1977 bis 1988 hatte Dunky die ärztliche Leitung der geriatrischen Station Rosenberg im Kuratorium Wiener Pensionistenwohnhäuser inne. 1978 bis 1988 führte er die klinische Überwachungsstation an der II. Medizinischen Abteilung im Krankenhaus Lainz.

Von 1978 bis 1990 war Dunky Oberarzt an der II.Medizinischen Abteilung/ Zentrum für Diagnostik und Therapie rheumatischer Erkrankungen im Krankenhaus Lainz. Dunky war an der Planung einer Rehabilitationseinheit in Kooperation mit anderen Krankenanstalten der Stadt Wien beteiligt. Seit 1.August 1990 ist Dunky Vorstand der 5.Medizinischen Abteilung mit Rheumatologie, Stoffwechselerkrankungen und Rehabilitation am Wilhelminenspital der Stadt Wien.

Primarius Dr. Georg Gaul ist Facharzt für Innere Medizin und Vorstand der II. Medizinischen Abteilung am Hanusch- Krankenhaus. Gaul wurde am 16.Februar 1947 in Halle/Saale geboren und promovierte am 29.Juni 1971 zum Doktor der gesamten Heilkunde. Gaul trat am 3.Jänner 1972 in das Hanusch-Krankenhaus als Turnusarzt ein, verbrachte zunächst drei Monate im Labor, dann auf der Chirurgie. Mit 1.Juni 1972 begann er seine Tätigkeit an der II. Medizinischen Abteilung. Am 8.Februar 1978 wurde Gaul als Facharzt für Innere Medizin anerkannt und am 1. März 1978 zum Oberarzt ernannt.

Am 8.April 1987 wurde Gaul als Additivfacharzt für Kardiologie durch die Österreichische Ärztekammer anerkannt. Mit 1.Februar 1995 wurde er zum Vorstand der II.Medizinischen Abteilung (Herzstation) des Hanusch- Krankenhauses ernannt. Gaul hat die Interventionelle Kardiologie zu einer der innovativsten des Landes ausgebaut und enthält entsprechend viele internationale Einladungen zu Vorträgen und Lehrsessions in ausländischen Katheterlabors wie Madrid, Sahlgrenska Göteborg, Krankenhaus Falun Schweden) aber auch in Wiener Neustadt und Klagenfurt.

Besonderheit der Abteilung war die frühzeitige Implementierung der Psychosomatik: Gaul Abteilung ist die erste und bisher einzige Herzstation des Landes, die bei der Akutbehandlung von Herzerkrankungen psychosomatische Aspekte miteinbezieht.

Primarius Univ.-Prof. Dr. Werner Grünberger ist Vorstand der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung der Krankenanstalt Rudolfstiftung. Grünberger wurde am 12.Juni 1946 in Wien geboren und promovierte im April 1973 zum Doktor der gesamten Heilkunde. Die Facharztanerkennung erhielt er im Juli 1980. Bereits damals legte er besonderes Augenmerk auf Probleme der Gynäkologie im Kinder- und Jugendalter (Aufbau einer Spezialambulanz 1978) sowie auf gynäkologisch- andrologische Probleme
(Diagnose und Therapie der sterilen Ehe). 1983 habilitiert sich Grünberger für das Fach Gynäkologie und Geburtshilfe und wird 1989 zum außerordentlichen Universitätsprofessor ernannt.

1988 wird Grünberger als Primararzt an die gynäkologisch-geburtshilfliche Abteilung der Krankenanstalt Rudolfstiftung, der größten frauenärztlichen Abteilung Wiens, berufen. Seither führt er diese Abteilung auf hohem wissenschaftlichem Niveau. Grünberger gründete die erste Brustvorsorgeambulanz für junge Frauen und vollzog eine Neustrukturierung der geburtshilflichen Abteilung sowie die Zusammenführung schulmedizinischer und komplementärmedizinischer Methoden, Stichwort "Wassergeburt".

Grünberger gründete die "First Love Ambulanz", wo anonyme und kostenlose Beratung von Jugendlichen durch Frauenärzte und Frauenärztinnen zu den Themen wie Verhütung, sexuell übtragbare Krankheiten oder HIV stattfindet. Die Ambulanz liefert einen wertvollen Beitrag zur Sexualaufklärung von Jugendlichen in Wien. Seit der Zusammenführung mit der Semmelweisklinik als Department der Rudolfstiftung ist Grünberger auch deren primarärztlicher Leiter.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) rog

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MMag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114/81 231
Handy: 0664/516 44 73
andrea.rogy@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025