Wiener Planungsausschuss beschließt städtebaulichen Wettbewerb für das neue Projekt Wien Mitte

Schieder: "Einladung an erfahrene nationale und internationale Architekten"

Wien (SPW-K) - Im Planungsausschusses des Wiener Gemeinderates
wurde heute die Durchführung eines städtebaulichen Wettbewerbs für das neue Projekt Wien Mitte beschlossen. "Erfreulich ist dabei, dass die Vorbereitung und Durchführung dieses Wettbewerbs für Wien Mitte einstimmig beschlossen wurde", betont der stellvertretende Vorsitzende des Planungsausschusses, Gemeinderat Mag. Andreas Schieder. "Insgesamt ist es gelungen, alle Beteiligten an einen Tisch zu bekommen." ****

Konkret soll nun ein geladener, anonymer Wettbewerb durchgeführt werden: "Aufgrund der Komplexität des Projektes werden renommierte nationale und internationale Architektenbüros eingeladen, die über große Erfahrung unter anderem in Bahnhofsüberbauungen verfügen", so Schieder. "Wichtig ist auch, dass die Markthalle Teil dieses Wettbewerbs sein wird."

Das Wettbewerbsergebnis soll wie angekündigt bis zur Eröffnung des Flughafenshuttles im Herbst vorliegen: "Damit rasch ein neues Projekt, das auch mit dem Weltkulturerbestatus kompatibel ist, umgesetzt werden kann", so Schieder abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0699 1/944 77 40
michaela.zlamal@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004