Korrektur zu APA-Bericht über Volksbegehren gegen Pensionsraub und Abfangjäger

Fußi: "2 Wochen Generalstreik sind NICHT mein Ziel"

Wien (OTS) - Zu APA-Berichten wonach Rudolf Fußi einen zweiwöchigen Generalstreik herbeisehne stellt Rudolf Fußi klar, dass er dies als Anregung an die Gewerkschaft sehe. Fußi: "Ich wünsche mir, dass diese Pensionsreform und der Ankauf der Abfangjäger mittels Volksabstimmung zu Fall gebracht wird!"

Seine Aussage über den 14 tägigen Generalstreik beziehe sich auf die Aussagen von Gewerkschaftern, die meinten nur wenn die Gewerkschaft oder die Demokratie in Gefahr seien, wäre ein Generalstreik angebracht. Fußi dazu: "Die Gewerkschaften haben kein Gewicht mehr, wenn sie diesen Kampf verlieren, also sind sie in Gefahr, daher ist die Forderung zum Mittel des Generalstreiks zu greifen, völlig legitim!"

Rückfragen & Kontakt:

rf@rudolffussi.at
0699 105 03253

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM0002