Schüssels "dann ist es aus!" hat zwei Gesichter

Macht Pensionsreform aus Politikern Frühpensionisten?

Wien (OTS) - "Wenn das Parlament entschieden hat, ist es aus!",
das war die Stellungnahme von Bundeskanzler Schüssel zum Streik (DIE PRESSE 7.5.2003). AK-Vizepräsident Alfred Dirnberger (ÖAAB-FCG-Fraktion) gibt dem Kanzler bis zum 4. Juni eine Warnung mit auf den Weg: "Als König Krösus das Orakel von Delphi befragte, ob er in den Krieg ziehen solle, erhielt er als Antwort: ´Wenn du den Halys überschreitest, wirst du ein großes Reich zerstören´. Krösus freute sich, doch es war sein eigenes Reich, das er zerstörte. Soweit zu Schüssels zweischneidigem Trugschluss "ist es aus!".

Die Betroffenheit der Menschen, die Revolte an der eigenen Basis, die Personalvertreter und Betriebsräte eiskalt zu ignorieren, kalt drüberzufahren, dies könne, so Dirnberger, mit einer dauerhaften Fraktur enden, die nicht Stil und nicht Ziel einer Regierungspolitik sein könne. Die Pensionsgefährdung könne so durchaus zu einem neuen Zustrom an Frühpensionisten, diesmal aus der Regierung, führen.

Rückfragen & Kontakt:

AK-Vizepräsident Alfred Dirnberger
Tel. 01-58883-1957
e-mail: alfred.dirnberger@aknoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKD0001