EIN ZUKUNFTSBUDGET, EIN REFORMBUDGET, EIN ENTLASTENDES BUDGET Finanzminister Grasser präsentiert den Doppelhaushalt 2003/04

Wien (PK) - Mit der Budgetrede von Finanzminister Karl-Heinz
Grasser wurde heute die parlamentarische Behandlung der Voranschläge für den Bundeshaushalt der Jahre 2003 und 2004 eröffnet. Für das laufende Jahr sind Einnahmen in Höhe von 57,5 Mrd. Euro und Ausgaben in Höhe von 61,5 Mrd. Euro. Das "Maastrichtdefizit" beträgt damit heuer 3,95 Mrd. Euro und somit 1,8 % des BIP. Für 2004 sind Einnahmen in Höhe von 59,1 Mrd. Euro und Ausgaben in Höhe von 62,6 Mrd. Euro veranschlagt, woraus sich ein Defizit von 3,28 Mrd. Euro (1,4 % des BIP) ergibt.

AVISO: Den Wortlaut der Budgetrede des Finanzministers sowie
weitere Berichte über die Plenarsitzung des Nationalrats finden
Sie in Kürze auf der Homepage des Parlaments, Menüpunkt Parlamentskorrespondenz: www.parlament.gv.at

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001