ARBÖ: Gefährliche Spartendenz beim Reifenwechsel

Ein Viertel der Autos noch mit Winterreifen unterwegs - Gratis-Reifencheck für alle

Wien (OTS) - 25 Prozent der Autos sind noch mit Winterreifen unterwegs, 75 Prozent sind schon mit Sommerpneus ausgestattet, geht aus einer Stichprobenerhebung des ARBÖ hervor. In den Städten sind deutlich mehr Fahrzeuge "umgesteckt". Walter Fabian, Landesgeschäftsführer des ARBÖ-Steiermark ortet eine gefährliche Tendenz: "Manche wollen mit den Winterreifen durchfahren, um Geld zu sparen. Davon ist aber aus Sicherheitsgründen dringend abzuraten".

ARBÖ-Schulungsleiter Gottfried Moser erklärt warum: "Die Gummimischung der Sommerreifen ist eine andere. Es ändert sich die Bodenhaftung in den Kurven, wenn im Sommer mit Winterreifen gefahren wird". Im Klartext: Man fliegt leichter aus der Kurve.
Ein weiterer Sicherheitsnachteil ist der größere Verschleiß (Abrieb):
das Profil wird rascher konsumiert und die Gefahr eines Reifenplatzers steigt. Die Verwendung von Winterreifen im Sommer ist gesetzlich zwar nicht verboten, könnte aber im Falle eines Unfalls dazu führen, dass die Versicherung Schwierigkeiten macht.

Bis 23 Mai haben alle Autofahrer die Chance kostenlos einen Reifencheck machen zu lassen: In allen 94 Prüfzentren des ARBÖ, bei allen 107 Stützpunkten des ÖAMTC sowie bei 200 KFZ-Werkstätten (TÜV Österreich) können die Reifen geprüft und mit fehlenden Ventilkappen ausgestattet werden. Zum Gratistarif wird der Zustand der Bereifung kontrolliert, der Luftdruck, die Profiltiefe, das Reifenalter, etwaige Montagefehler und auch das Reserverad unter die Lupe genommen.

Diese österreichweite Gratisaktion der fünf Partner (ARBÖ, ÖAMTC, TÜV-Österreich, VRÖ, KfV) läuft fünf Wochen lang bis 23 Mai und findet heuer zum zweiten Mal statt. Wie notwendig die Aktion ist, wurde im Vorjahr eindrucksvoll dokumentiert: 38 Prozent der 35.000 überprüften Auto hatten Reifenmängel. Das größte Übel: falscher Luftdruck!

Die fünf wichtigsten Tipps beim Reifenwechsel:

  • Sommerreifen nicht bis auf 1,6 Millimeter "abfahren"
  • Möglichst alle vier Jahre neue Sommerreifen kaufen
  • Gebrauchte Sommerreifen genau dort wieder montieren, wo sie im Vorjahr waren (Laufrichtung beachten)
  • Luftdruck kontrollieren und an höhere Beladung anpassen (Betriebsanleitung beachten)
  • auf die Wartung des Reserverades nicht vergessen

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Presse u. Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: ++43-1 891 21 280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001