Moser: "AA+"-Rating macht NÖ zum attraktiven Wirtschaftsstandort

NÖ ist auf EU-Erweiterung bestmöglich vorbereitet

St. Pölten (NÖI) - Mit dem "AA+" der weltweit größten Ratingsagentur Standard & Poors zeigt Niederösterreich einmal mehr seine Attraktivität im internationalen Umfeld. Diese Bewertung ist für das Bundesland eine große Chance aber auch eine Herausforderung, die Vorteile für die Region bestmöglich zu nutzen. Gerade die Vorbereitung auf die in weniger als einem Jahr stattfindende EU-Erweiterung kann damit weiter zügig vorangehen. Schließlich sind wir mit einer 414 Kilometer langen Grenze zu den künftigen EU-Mitgliedstaaten Tschechien und Slowakei am meisten von dieser Entwicklung betroffen. Wir sind aber auch wie kein anderes Bundesland auf die Erweiterung vorbereitet, stellt LAbg. Karl Moser fest. ****

Auf den internationalen Finanzmärkten ist ein gutes Rating ein entscheidender Faktor, ob in eine Region investiert wird oder nicht. Nur wer stabile finanzielle Verhältnisse vorweisen kann, darf auch mit der Ansiedlung von Unternehmen rechnen. Um im internationalen Standortwettbewerb aber noch attraktiver zu werden, sind zusätzliche Anstrengungen notwendig, so Moser.

Niederösterreich setzt daher mit der Bildungs- und der Technologieoffensive, weiteren Verwaltungsvereinfachungen und dem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in vielen anderen Bereichen wichtige Akzente. Nur so können wir unser Ziel erreichen, Erweiterungsgewinner Nummer eins in Europa zu werden und Arbeitsplätze langfristig zu sichern, betont Moser.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001