Öllinger: Rechthaberischer Schüssel erzählt das Blaue vom Himmel

Grüne: Derzeit brutalster Pensionsraubzug in zweiter Republik. Geht zu Lasten junger Menschen und Frauen

Wien (OTS) "Ein rechthaberischer, dauer- und niederredender Bundeskanzler, erzählt das Blaue vom Himmel und versucht den Menschen vorzugaukeln, er plane eine seit langem diskutierte, nachhaltige und gerechte Pensionsreform. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall", bilanziert Karl Öllinger, Sozialsprecher der Grünen, den Auftritt von Bundeskanzler Schüssel in der ORF-Pressestunde. "Schüssel vollzieht derzeit den massivsten und brutalsten Eingriff in das Pensionssystem in der Geschichte der 2. Republik. Dieser Eingriff wird - entgegen den Aussagen des Bundeskanzlers - gerade jüngere Menschen und Frauen besonders hart treffen. Es ist bezeichnend für den Kanzler, mit welcher Härte und Zynismus dieser überfallsartige Pensionsraubzug -ebenso wie die Einführung flächendeckender Selbstbehalte -durchgezogen wird, während im gleichen Atemzug Milliarden Euro für den Abfangjäger-Kauf zum Fenster hinaus geworfen werden", kritisiert Öllinger.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6697
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001