Pittermann zum internationalen Hebammentag

Wiener Familienhebammen leisten unverzichtbare Arbeit

Wien (OTS) - Am 5. Mai 2003 ist Internationaler Hebammentag. Aus diesem Anlass betont Wiens Gesundheitsstadträtin, Frau Prim. Dr. Elisabeth Pittermann, die Bedeutung der Wiener Familienhebammen der Magistratsabteilung 15 als wichtige Stütze in der Schwangerenbetreuung: "Die Wiener Familienhebammen leisten unverzichtbare Arbeit im Bereich der Prävention von Frühgeburtlichkeit und bei der Betreuung von sogenannten Risikoschwangeren".

Die Wiener Familienhebammen kümmern sich um die Schwangeren Wiens, als zusätzliches Angebot zu Arzt/Ärztin und Krankenhaus. Sei es in den Stützpunkten in vier Wiener Bezirken und Eltern-Kind-Zentren der Magistratsabteilung 11, sei es zu Hause speziell bei einem gesundheitlichen Risiko z.B. mit tragbarem Wehenschreiber. Familienhebammen können werdende Eltern kostenlos für Geburtsvorbereitungskurse, Einzelberatung, Einzelpaarberatung, Atemtechnik und Schwangerenturnen sowie Stillinformation in Anspruch nehmen. Unbürokratisch, ohne lange Anfahrtswege und Wartezeiten sind Familienhebammen immer in ihrer Nähe. In liebevoller Atmosphäre in kleinen Gruppen lernen Sie alles, was sie über Geburt und das Drumherum wissen wollen von erfahrenen Hebammen.

Als Ansprechpartnerinnen finden sie die Familienhebammen auch in den städtischen Schwangerenambulanzen.

Ein besonderes Angebot gibt es im "Stillzentrum" im Hauptstützpunkt jeweils am 1. und 3. Mittwoch im Monat zwischen 9:00 und 11:00 Uhr. Es berät Sie eine internationale Stillberaterin und leitet eine Stillgruppe.

Die Stützpunkte:

o 11., Lorystraße 40-42, Tel.: 749 68 50
o 15., Geyschlägergasse 2, Tel.: 982 25 00
o 20., Dresdner Straße 73 (Hauptstützpunkt), Tel.: 331 34-202 79
o 22., Langobardenstraße 128/12, Tel.: 285 45 37

Aus Anlass des internationalen Hebammentages am Montag werden die Familienhebammen im Bereich großer Einkaufszentren Folder sowie "süße Maikäfer" verteilen. (Schluss) rog

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MMag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114/81 231
Handy: 0664/516 44 73
andrea.rogy@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021