Bures: Schüssel trägt die alleinige Verantwortung für Streiks

Wien (SK) Mit heftiger Kritik reagierte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures am Freitag auf die diffamierenden Angriffe der ÖVP auf den ÖGB. Dafür, dass es nun seit Jahrzehnten erstmals wieder Streiks in Österreich geben soll, trage einzig und allein Kanzler Schüssel die Verantwortung, so Bures gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Es war Schüssel, der den Verhandlungstisch verlassen hat, und es war Schüssel, der die ausgestreckte Hand und das Dialogangebot von Sozialpartnern und SPÖ ausgeschlagen hat." Damit habe Schüssel ganz bewusst eine Gefährdung des sozialen Frieden in Kauf genommen und den bewährten österreichischen Weg verlassen. ****

Streiks sollen immer das letzte Mittel in der politischen Auseinandersetzung sein, so Bures, aber Schüssel lasse den von seiner Pensionskürzungsaktion betroffenen Menschen keine andere Wahl, als mit so drastischen Mitteln auf die massive Ungerechtigkeit der ÖVP-Pensionspläne hinzuweisen. "Die Diffamierungen von ÖVP-General Lopatka gegenüber dem ÖGB und allen Menschen, die von ihrem Streikrecht Gebrauch machen wollen, ist daher aufs Schärfste zurückzuweisen", so Bures abschließend. (Schluss) ml

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007