Getränke-Beteiligungs-AG: Heineken macht Angebot für GeBAG-Aktien, um die Kontrolle der BBAG zu erlangen

Wien (OTS) - Heineken richtet an die Aktionäre der Getränke-Beteiligungs-AG (GeBAG) ein Kaufangebot für ihre Aktien in der Höhe von 11,40 Euro je Aktie. Das Angebot läuft sechs Wochen, bis zum 13. Juni 2003. Voraussetzung für das Zustandekommen der Transaktion ist die Annahme für 75 Prozent des GeBAG-Aktienkapitals. Die GeBAG vereint die Interessen der Kerneigentümer der BBAG. Sie hält rund 69 Prozent der BBAG-Aktien, die BBAG hält rund 63 Prozent an der Brau Union AG.

Ludwig Beurle, Sprecher der GeBAG, erklärt dazu: "Dieses Angebot steht in engem Zusammenhang mit der heute verlautbarten Einigung über den CEBRA-Partnerschaftsvertrag mit Heineken. Mit der Annahme dieses Angebots erhalten die Aktionäre nicht nur Barwerte, sondern leisten insbesondere einen wichtigen Beitrag zur künftigen Ausrichtung der BBAG als führende Braugruppe in Zentraleuropa." Im CEBRA-Partnerschaftsvertrag ("Central European Brewers Agreement") hat sich Heineken verpflichtet, seine gesamten zentraleuropäischen Brauaktivitäten unter dem Dach der BRAU UNION einzubringen. Die GeBAG-Aktionäre haben darüber hinaus die Möglichkeit, direkt in die Heineken-Aktie zu re-investieren.

Der GeBAG Syndikatsausschuss empfiehlt daher einstimmig den Aktionären der GeBAG, das Angebot anzunehmen.

Wird das Angebot für 75 Prozent des GeBAG-Aktienkapitals angenommen, und genehmigen die Kartellbehörden den Zusammenschluss der Brauaktivitäten von BBAG und Heineken kommt es zu einem mittelbaren Kontrollwechsel bei der BBAG und der Brau Union AG. Dadurch entsteht die Pflicht für Heineken, ein öffentliches Angebot zu stellen:

  • für die Stammaktien und die Genusscheine der BBAG sowie
  • für die Aktien der Brau Union AG und
  • für die Aktien der börsenotierten Tochtergesellschaft in Ungarn, die Brau Union Hungária

Basierend auf dem Angebot pro GeBAG Aktie, beabsichtigt Heineken den Minderheitsaktionären im Rahmen des öffentlichen Angebotes 124,00 Euro pro BBAG Stammaktie und 127,27 Euro pro Stammaktie der Brau Union AG zu bezahlen. Damit bietet Heineken den Minderheitsaktionären einen Preis, der 93 Prozent über dem BBAG-Durchschnittskurs des letzten Jahres und 122 Prozent über dem Brau Union AG-Durchschnittskurs des letzten Jahres liegt. Beide Preise übersteigen bei weitem auch die historischen Höchststände der beiden Aktien im Börse-Fließhandel.

J.P. Morgan und WOLF THEISS haben die GeBAG während des gesamten Prozesses beraten.

Rückfragen & Kontakt:

GeBAG
Ludwig Beurle
Tel.: +43 (70) 77 16 53
Michael Dickstein
Tel.: +43 (664) 54 39 701

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005