Alte Schmiede: Heimische Verlage präsentieren Neuerscheinungen

Wien (OTS) - An insgesamt zwölf Abenden im Mai verwandelt sich die Alte Schmiede zur Bühne heimischer Literaturverlage. Die Aktion, die in Zusammenarbeit mit dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels stattfindet, beginnt kommenden Montag (5.5.) mit dem Grazer Droschl Verlag, der die Anthologie "Graz von außen" vorstellen wird. Am Dienstag (6.5.) folgt der Verlag Edition Selene, der Martin Gütlichs "Bagatellen" und Matthias Schamps "Zärtliche Massaker" präsentieren wird. Der Picus Verlag widmet sich am Mittwoch (7.5.) Susanne Scholls Roman "Elsas Großväter", aus dem die Autorin vorlesen und auf Fragen von Doron Rabinovici antworten wird. Der Donnerstag (8.5.) beschließt die dicht gedrängte literarische Woche mit Gert Jonkes "Redner rund um die Uhr" aus dem Jung & Jung-Verlag. Am Montag, den 12.5., setzt der Zsolnay Verlag mit der Präsentation des 10. Bandes der Reihe "Die Teile und das Ganze. Bausteine der literarischen Moderne in Österreich", herausgegeben von den Literaturwissenschaftlern Bernhard Fetz und Klaus Kastberger, fort. Weiters steht am Montag auch Friedrich Achleitners "einschlafgeschichten" auf dem Programm. In einem Gespräch mit der Kulturpublizistin Daniela Strigl und Verleger Herbert Ohrlinger wird der Autor Auskunft über sein Buch geben. Am Donnerstag, den 15.5., steht der Sisyphus Autorenverlag im Mittelpunkt, der El Awadallas Kurzgeschichten "Der Riesenbovist" und Ludwig Roman Fleischers Erzählungen "basic reality" vorstellen wird, bzw. eine Werkauswahl des Schriftstellers Alfons Petzold "Ich mit den müden Füßen". Am darauf folgenden Montag (19.5.) bringt der Sonderzahl Verlag Astrid Poier-Bernhards essayistische Annäherung an Wolf Haas Krimis "Viel Spaß mit Haas!", am Dienstag (20.5.) folgt der Deuticke Verlag, der Daniel Glattauers Roman "Darum", Ernst Moldens kurz vor Drucklegung stehende "Wien-Texte" und Heide Pils Roman "Leicht muss man sein" vorstellen wird. Der Drava Verlag bringt am Donnerstag, den 22.5., Fabjan Hafners Gedichte "Freisprechanlage" und Richard Schuberths Tragikomödie "Freitag in Sarajevo" bzw. wird Erwin Köstler aus den von ihm übersetzten Texten von Ivan Cankar und Frnjo Francic vorlesen. Am Montag, dem 26.5., dreht sich dann alles um den Haymon Verlag, der neue Lyrik unter dem Titel "die pole frosten meinen traum" von Marie Laurenti präsentieren wird bzw. auch Jürg Schubigers Roman "Haller und Helen". Am Dienstag, den 27.5., kommt dann der Milena Verlag an die Reihe, der den Band "Poetologien - Die "Post"moderne in der österreichischen Literatur von Frauen" vorstellen wird. Den Abschluss macht am Mittwoch, den 28.5., der Innsbrucker Skarabäus Verlag, der Irene Pruggers Erzählungen "Nackte Helden und andere Geschichten von Frauen", Waltraud Mittichs Erzählsuite "Mannsbilder" und Rut Bernardis "Sonettenkränze" vorstellen wird.

o Ort: Alte Schmiede (1., Schönlaterngasse 9) http://www.alte-schmiede.at/
Sämtliche Termine finden ab 19.00 Uhr statt.
(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011