Gasexplosion in Wien Es dürfte Eigenverschulden des Wohnungsinhabers vorliegen

Wien (OTS) - Ein abmontierter Gasherd und Werkzeug daneben lassen vermuten, dass durch Eigenverschulden die Explosion ausgelöst wurde. Dies stellte der Wiengas Einsatzleiter, Ing. Karl Schmid, bei der Begehung der betroffenen Wohnung fest. Genauere Untersuchungen werden erst die Unfallursache klären können.

Wiengas wird die beiden Steigleitungen der Stiegen 1 und 2 bis zur Klärung gesperrt lassen.

Rückfragen & Kontakt:

WIENGAS GmbH
Martha Pospichal-Erdpresser
Telefon:0664/6233291

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002