Gasexplosion in Wien Vermutlich undichte Erdgasinnenleitung

Wien (OTS) - Bei der in 1030 Wien Klopsteinplatz 6 erfolgten Explosion ist nach derzeit bekannten Umständen vermutlich eine undichte Erdgasinnenleitung die Ursache. Eine genaue Überprüfung der Umstände, die zu der Explosion geführt haben, kann erst durch eine Begehung der betroffenen Wohnung erfolgen.

Die im 4.Stock des Wohnhauses Stiege 2 liegende Wohnung kann erst nach Freigabe durch die Feuerwehr durch Wiengas Mitarbeiter begangen werden. Die Gaszuleitung der Stiegen 1 und 2 wurden jedoch sofort gesperrt. Dadurch sind in etwa 20 Wohnungen betroffen. Durch die Explosion hat sich die Fassade des obersten Stockwerkes geneigt.

Soweit Wiengas bekannt gegeben wurde, gibt es einen Schwerverletzten und zwei weitere Verletzte. Einsatzfahrzeuge stehen weiterhin in Bereitschaft. Die Mitarbeiter des Gebrechenbehebungsdienstes der Wiengas sind vor Ort.

Rückfragen & Kontakt:

WIENGAS GmbH
Martha Pospichal-Erdpresser
Telefon:0664/6233291

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001