ORF-Journalistin bei CNN-Wettbewerb im Finale

Katinka Nowotny für die Kategorie "Best Political Story" nominiert

Wien (OTS) - Die ORF-Journalistin Katinka Nowotny (38) ist für den renommierten Preis des vom Nachrichtensender CNN veranstalteten Wettbewerbs "World Report Award" nominiert.
Für die globale CNN-Sendung "World Report" gestalten Fernsehjournalisten von Partneranstalten - darunter der ORF -Beiträge aus den entsprechenden Ländern. Die besten werden jedes Jahr ausgezeichnet. Katinka Nowotny erreichte das Finale in der Kategorie "Best Political Story" mit einem Bericht über Jacque Baute, dem Chef-Waffeninspektor der Internationalen Atombehörde in Wien,.

"CNN schafft es mit seiner Philosophie des Global Village auch, dass ein kleines Land wie Österreich Anerkennung bekommt", freut sich Katinka Nowotny. Nowotny hat ihre Fernseharbeit beim amerikanischen Fernsehrsender ABC-News in Deutschland begonnen. Seit zwölf Jahren arbeitet sie als Redakteurin im Magazinbereich des ORF. Zuerst beim "Auslandsreport", später beim "Report" und "Report international" und jetzt beim "Weltjournal". Seit sieben Jahren ist sie auch die Österreich-Korrespondentin von "CNN World Report".

350 Journalisten von Fernsehstationen weltweit beliefern den "CNN World Report". "Erzählen sie die Geschichte aus ihrer Sichtweise" -das ist die Idee hinter dem "World Report". Dass dabei ein leichter Akzent im Englisch den Machern kein Hindernis ist, sondern eher ein positives Zeichen der Vielfältigkeit des Senders, versteht sich von selbst. Die Magazinsendung "World Report" gibt es schon seit 15 Jahren auf CNN. Die zehn Gewinner des diesjährigen "CNN World Report Award" werden Ende Mai bekannt gegeben.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003