NÖ Landesredewettbewerb 2003:

Sieger der Polytechnische Schulen

St.Pölten (NLK) - Im Rahmen des 51. Österreichischen Jugendredewettbewerbs hatte heute im NÖ Landhaus in St. Pölten einmal mehr die Jugend das Sagen. Sieben junge Mädchen von Polytechnischen Schulen (PTS) hielten zu brandaktuellen gesellschaftlichen The-men ihre Reden.

In den Kategorien "Klassische Rede" und "Neues Sprachrohr" versuchten die jungen Rednerinnen unter den kritischen Augen und Ohren einer Fachjury dem Publikum ihre Meinung zu vermitteln. Die Reden wurden mit viel Charme und großem Engagement gehalten. Am Ende der Veranstaltung wurden die Sieger per Juryentscheidung ermit-telt. Sieger Klassische Rede:

1. Platz und Landessieger: Renate Dorfmair, PTS St. Peter in der Au, 2. Platz: Elisa-beth Mautner, PTS Laa an der Thaya, 3. Platz:
Isabella Dallinger, PTS Laimbach.

Sieger Neues Sprachrohr: Simone Sponseiler, Natascha Steininger, Gabriele Kra-nister, Andrea Pöcksteiner, alle PTS Laimbach.
Die Landessieger haben auch die Chance, beim Bundesbewerb Mitte Juni 2003 eine Reise in eine europäische Hauptstadt zu gewinnen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Jugendreferat
Tel.: 02742/9005-13628

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009