The Missing - End the Silence

Wien (OTS) - Millionen Menschen wissen nach bewaffneten Konflikten nichts über das Schicksal ihrer Angehörigen. In einer weltweiten Kampagne fordert das Rote Kreuz nun Regierungen und Behörden auf, ihre Verantwortung wahrzunehmen und seine Suchdienste bei der Suche nach den Vermissten entsprechend den Genfer Konventionen zu unterstützen. Das Österreichische Rote Kreuz wird die Serviceleistungen seines Suchdienstes auch auf MigrantInnen ausdehnen.

Pressekonferenz am
Dienstag, 6. Mai 2003, 10.00 Uhr
Herrensaal des Café Central, Herrengasse 17, 1010 Wien
(Eingang über Konditorei Café Central)

Mit:
Pascal Cuttat
Delegationschef des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) in Sarajewo

Florian Westphal
IKRK Genf

Alfons Della-Rosa
Betroffener

Hannes Guger
Mitarbeiter beim Österreichischen Roten Kreuz

IM FALLE IHRER TEILNAHME ERSUCHEN WIR UM BENACHRICHTIGUNG DURCH MAIL an: dempfer@redcross.or.at

Informationen zum Thema "The Missing
"...http://www.roteskreuz.at/671.html

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK Pressestelle
Mag. Robert Dempfer
Tel.: (01) 58 900/355
dempfer@redcross.or.at
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001