Glawischnig: Pröll muss für Aufklärung beim AKW Paks sorgen

Bevölkerung hat Recht auf Information

Wien (OTS) "Umweltminister Pröll muss sofort dafür Sorge tragen, dass die ungarischen Behörden volle Aufklärung über die Probleme im Atomkraftwerk Paks liefern fordert die stv. Bundes- und Umweltsprecherin der Grünen, Eva Glawischnig. Sollten nämlich die Befürchtungen von Greenpeace stimmen, dann wäre unter Umständen auch die österreichische Bevölkerung betroffen. Greenpeace befürchtet, dass es beim Atomkraftwerk Paks zu einer unkontrollierten Kettenreaktion kommen könnte.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: 0664-4151548
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005