Ambrozy erklärt 1. Mai zum Großkampftag gegen den schwarz-blauen Pensionsraub

Aufruf an die BürgerInnen Bürgerinitiative zu unterstützen

Klagenfurt (SP-KTN) - Der Landesparteivorsitzende der Kärntner Sozialdemokraten, erklärte heute den 1. Mai zum Großkampftag gegen den schwarz-blauen Pensionsraub. Ambrozy will mit den Veranstaltungen zum "Tag der Arbeit" deutliche Signale gegen den Pensionsraub der schwarz-blauen Bundesregierung setzen. "Wir werden die Bürgerinnen und Bürger einladen gegen den größten Pensionsraub der 2. Republik aufzutreten und unsere Bürgerinitiative zu unterstützen", kündigte Ambrozy an.

Die SPÖ-Kärnten sei mittlerweile die einzige verlässliche politische Kraft in Kärnten im Kampf gegen den Pensionsraub und die die unsozialen Belastungen im Gesundheitsbereich und gegen den unverantwortlichen Ausverkauf unserer Betriebe. "Haider und seine FPÖ sind umgefallen und haben zwar teure Plakate gegen die Abfangjäger gemacht und behauptet der Abfangjägerkauf sei vom Landeshauptmann verhindert worden, die Realität abseits der Scheinwelt Haiders sieht aber leider gänzlich anders aus", stellte Ambrozy fest.

Die SPÖ werden den Kampf gegen die gnadenlose neoliberale Politik ohne Rücksicht auf sozial Schwächere von FPÖ und ÖVP nicht aufgeben, aber im Gegensatz zu den Freiheitlichen der Bevölkerung nicht ein X für ein U vormachen.

Bei den Mai-Kundgebungen bietet die SPÖ die Gelegenheit, die Bürgerinitiative der SPÖ zur Abhaltung einer Volksabstimmung zu unterschreiben. Unterschriftenlisten sind auch in der SPÖ-Landesgeschäftsstelle, allen Bezirksgeschäftsstellen und im Internet unter www.kaernten.spoe.at erhältlich. "Wir werden auch Informationsveranstaltungen in den Bezirken und Gemeinden zur Aufklärung der Bevölkerung über den Pensionsraub fortsetzen, denn jede Kärntnerin und jeder Kärntner hat das Recht zu erfahren, was mit seiner Pension passiert", sagte Ambrozy.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463- 577 88 76
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90005