SPÖ hat selbstständigen Entschließungsantrag zur B-100 eingebracht

Trunk: "Haider soll arbeiten statt Wähler zu täuschen"

Klagenfurt/Wien (SP-KTN) "Die Kärntner Freiheitlichen spielen in Kärnten immer wieder die Kämpfer gegen Wien und täuschen die Bevölkerung mit Scheinkämpfen, in Wien selbst verhalten sie sich dann aber obrigkeitsdevot und völlig konträr", stellte am Mittwoch NRAbg. Melitta Trunk fest. "Das geht von der Pensionsreform bis zur Finanzierung zum Ausbau der Drautalbundesstraße (B-100), den Abfangjägerkauf und lässt sich beliebig fortsetzen.

Trunk wies daraufhin, dass die SPÖ am Dienstag einen selbstständigen Entschließungsantrag zur B-100 im Nationalrat eingebracht hat, der dem Finanzausschuss zugewiesen wurde. "Die Abgeordneten der FPÖ sind jetzt aufgefordert Farbe zu bekennen und dafür zu sorgen, dass dieser Antrag möglichst schnell und positiv behandelt wird und damit die Mittel für den Ausbau der B 100 sichergestellt sind", so Trunk.

Trunk wies erneut darauf hin, dass die Kärntner FPÖ-Abgeordneten ganz offensichtlich "zwei Seelen" in ihrer Brust wohnen haben. Denn ursprünglich haben sie mit einer Abspaltung im FPÖ-Parlamentsklub gedroht, falls nicht sofort Steuererleichterungen umgesetzt werden. Einen diesbezüglichen SPÖ-Antrag haben sie aber nicht unterstützt. Die Schilderung selbigen Verhalten sei wiederum fortsetzbar.

Die freiheitlichen Parlamentsabgeordneten aus Kärnten sollten nicht dauernd gegen alles Mögliche wettern, sie sollen endlich auch Taten setzen, fordert Trunk. "Die FPÖ wirft der SPÖ, die in Kärnten die Fakten auf den Tisch legt - was ob der Schein-Show- und Verschleierungspolitik oft gar nicht einfach ist - Krankjammern vor, betreibt aber selbst nur Show- und Ablenkungs- und Jubelbroschürenpolitik stimmt in Wien devot allen Grauslichkeiten gegen die Bevölkerung zu", schloss Trunk. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463- 577 88 76
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004