Kinderbauernhof macht Natur erlebbar

Umfangreiches Programm für Alt und Jung

Wien (OTS) - Schweine, Ziegen, Hühner und Kaninchen können ab 1. Mai 2003 von 14 bis 19 Uhr am Landgut Cobenzl beobachtet, bestaunt und bei geführten Rundgängen sogar gestreichelt werden.

Ausgebildete Pädagoginnen begleiten Besucher auf den Bauernhof-Rundgängen und erzählen über das Leben am Bauernhof und über die Landwirtschaft. Am Eröffnungstag ist der Besuch gratis, ansonsten kostet der Eintritt 4 Euro, Kinder unter drei Jahre sind frei.

"Gerade für Städter muss die Natur erlebbar sein. Nur wer die Zusammenhänge in der Natur versteht, ist auch bereit, diese zu schützen. Der lebende Bauernhof am Cobenzl gibt zum Begreifen der Natur jede Menge Gelegenheit", erklärt Umweltstadträtin Dipl. Ing. Isabella Kossina am Mittwoch.

Das Landgut Cobenzl ist eine Kooperation von der MA49 - Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien und dem Biobauer Herbert Veit.

Das Landgut Wien Cobenzl ist ganzjährig am Wochenende von 14 -19 Uhr geöffnet. Für Schulen und Kindergärten wird ein spezielles Programm angeboten. Zusätzlich finden regelmäßig Seminare mit Gastreferenten zu den Themen Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt statt. Nähere Auskünfte unter Tel.: 32 89 404-40 oder http://www.landgutcobenzl.at/ .

Der Bauernhof ist mit der Autobuslinie 38 A von Heiligenstadt günstig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit einem gültigen Fahrschein der Wiener Linien erhält der Besucher 1 Euro Ermäßigung.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) vit

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martina Vitek
Tel.: 4000/81 359
Handy: 0664/358 23 86
vit@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011