GEDENKVERANSTALTUNG IM PARLAMENT AM 5. MAI ZUM THEMA EXIL Miguel Herz-Kestranek liest aus österreichischer Exil-Literatur

Wien (PK) - "Vergiss das Wort, vergiss das Land. Flucht und Exil
im Spiegel österreichischer Literatur." Unter diesem Motto steht
in diesem Jahr die Gedenkveranstaltung gegen Gewalt und Rassismus
im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus, die am Montag,
dem 5. Mai, 11 Uhr, im historischen Sitzungssaal des Parlaments abgehalten wird.

Das Programm für die diesjährige Veranstaltung hat der Schauspieler und Autor Miguel Herz-Kestranek gestaltet. Herz-Kestranek, als Sohn jüdischer 1938er Emigranten geboren, wird aus Texten österreichischer Autoren lesen, die vor den Nazis aus Österreich geflohen sind und im Exil gelebt haben. Das Kantoralensemble Wien unter der Leitung von Rami Langer wird den Psalm 92 in hebräischer Sprache in der Vertonung von Franz
Schubert sowie Schuberts Vertonung des Gedichts Glaube, Hoffnung
und Liebe von Johann Anton Friedrich Reil zu Gehör bringen. Eröffnet wird die Gedenkveranstaltung mit einer Ansprache von Nationalratspräsident Andreas Khol. Nach einer abschließenden Ansprache von Bundesratspräsident Herwig Hösele endet die Gedenkveranstaltung mit der Bundeshymne. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002