Fünfzehn Jahre "Bundesland heute" im ORF

Wien (OTS) - Das TV-Lokalprogramm "Bundesland heute" feiert seinen 15. Geburtstag. Am 2. Mai 1988 begann eine Erfolgsstory im Fernsehen:
Mit den neun regionalen Ausgaben von "Bundesland heute" präsentierte der ORF erstmals Fernsehsendungen, die über jene tagesaktuellen Ereignisse berichteten, die sich sozusagen vor der Haustür der Zuschauer ereigneten. Mit dem Start des Bundesländer-Fernsehens vor 15 Jahren wurde eine der wichtigsten unternehmens- und programmpolitischen Reformen des damaligen Generalintendanten Thaddäus Podgorski in die Tat umgesetzt. Der Programmerfolg ist bis heute beeindruckend: Reichweiten von täglich 21 Prozent und KaSat-Marktanteile von 60 Prozent machen das Bundesländer-Fernsehen zum Publikumshit.

ORF-Landesdirektor Wolfgang Burtscher: "Wichtigste Informationsquelle über lokales Geschehen"

"'Bundesland heute' ist eine der erfolgreichsten Programminnovationen des ORF in den vergangenen beiden Jahrzehnten. Für die meisten Österreicherinnen und Österreicher ist diese Sendung die wichtigste Informationsquelle über das lokale Geschehen überhaupt. Dies bestätigt die hohe Zuschauerakzeptanz auch in den Sommermonaten und am Wochenende. 'Bundesland heute' ist auch eine Plattform für den regionalen Sport, Randsportarten und für regionale Kulturschaffende."

1,4 Millionen Zuseher - 24.000 Sendungen

Mit der Einführung der TV-Regionalisierung begann eine Erfolgsgeschichte, die sich in den 15 Jahren ihres Bestehens auch in den Reichweiten widerspiegelt: Im Schnitt verfolgen österreichweit ca. 1,4 Millionen Zuseherinnen und Zuseher "ihre" Informationssendung, was einem KaSat-Marktanteil von 60 Prozent entspricht. Die Bundesländer-Magazine sind wichtige Informationsquellen und regionale Identitätsgeber, die in der ersten Hälfte ihrer etwa 25-minütigen Sendezeit ganz auf die Berichterstattung lokaler Ereignisse zugeschnitten sind. Im zweiten Teil werden unter anderem Beiträge anderer Bundesländer übernommen -die Auswahl unterliegt dabei den jeweiligen Landesstudios. Ein bundesweit gemeinsames Schema und Design geben den Sendungen ihre Unverwechselbarkeit. Die Themenpalette der Sendungen bietet eine nahezu lückenlose Information: Aktuelles, Kultur, Sport, Veranstaltungen, Kommunalpolitik, Service, Wirtschaft und der Wetterbericht. Davon profitiert auch der lokale Fremdenverkehr. Wird all das in den regionalen Sendungen von Montag bis Freitag geboten, so bringen an Samstagen und Sonntagen gemeinsame "Österreich heute"-Ausgaben die wichtigsten regionalen Nachrichten aus dem ganzen Land. Zentrale Koordinationsstelle ist die Bundesländer-Redaktion im ORF-Zentrum. Dort laufen auch die Fäden der "Beitrags-Börse" zusammen, über die die Landesstudios ihre Beiträge für "Österreich heute" anbieten.
Insgesamt wurden in den vergangenen 15 Jahren mehr als 24.000 "Bundesland heute"-Sendungen ausgestrahlt. Das Projekt der Fernsehlokalisierung hat sich zur "grenzenlosen" Erfolgsstory in Österreich entwickelt.
Die hohe Publikumsakzeptanz von "Bundesland heute" hat einen ganz simplen Grund: In der globalisierten Medienwelt steigt das Bedürfnis des Publikums nach regionaler Information und Kultur. Die Menschen wollen sich, ihre Gemeinde und ihre Region in dieser immer unübersichtlicher werdenden Medienwelt wiederfinden.

Ein Publikumserfolg in Rot-Weiß-Rot

Die Zahlen sprechen für sich, die "Bundesland heute"-Sendungen können sich mit den erfolgreichsten Programmen im gesamten Fernsehangebot messen. Das Publikum machte die Sendungen von Beginn an zu absoluten Bildschirmhits. Es gibt kaum eine Sendung, die sich Tag für Tag zur besten Zeit am Vorabend so überlegen gegen Konkurrenzangebote behauptet. Die Bundesländer-Magazine befinden sich seit dem Start am 2. Mai 1988 auf Erfolgskurs und bestätigen, dass das Interesse des Publikums an "ihrer" regionalen Information ungebrochen bleibt und diese regionalen Sendungen bereits ein unverzichtbarer Bestandteil der Informationsversorgung geworden sind. Zu Spitzenzeiten verfolgen drei von vier Erwachsenen, die um 19.00 Uhr vor dem Bildschirm sitzen, die Sendung ihres jeweiligen Bundeslandes.

1988, in den ersten acht Monaten ihrer Ausstrahlung, erreichten die "Bundesland heute"-Sendungen laut damaligem Infra-Test (Erwachsene ab 14 Jahre) eine Reichweite von 11,3 Prozent (679.000). 1989 wurde diese auf 19,8 Prozent (1.212.000) gesteigert, 1990 auf 23,4 Prozent (1.438.000).

Von 1991 - dem Beginn der elektronischen Fernsehnutzungsmessung in Österreich - bis zum ersten Quartal 2003 konnte "Bundesland heute" seinen Erfolg noch wesentlich steigern. In Teletest-Zahlen (Erwachsene ab zwölf Jahre) ausgedrückt erzielte "Bundesland heute" 1991 eine Reichweite von 19 Prozent (1.189.000 Zuseher) bei einem KaSat-Marktanteil von 57 Prozent. 2003 kam die Sendung auf eine Reichweite von 21 Prozent (1.414.000 Zuseher) und einen KaSat-Marktanteil von 60 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002