Hinterholzer: 657.400 Euro für Erwachsenenbildung in Niederösterreich

Bildung ist wichtiger Faktor für die Attraktivität eines Standortes

St. Pölten (NÖI) - Ein moderner und attraktiver Wirtschaftsstandort benötigt erstklassig ausgebildete Fachkräfte. Niederösterreich hat mit der von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Bildungsoffensive auf diese immer wichtiger werdende Entscheidungsgrundlage für Unternehmen entsprechend reagiert. Da aber die Bildung nicht mit Schul- oder Universitätsabschluss zu Ende sein darf, wird auch ein besonderes Augenmerk auf die Erwachsenenbildung gelegt. So wurden nun vom Land Niederösterreich insgesamt 657.400 Euro für Einrichtungen der Erwachsenenbildung zur Verfügung gestellt. Schließlich ist ständige Weiterbildung in unserer schnelllebigen Zeit von heute ein wichtiger Vorsprung in der Arbeitswelt, der jedem zur Verfügung stehen soll, stellt LAbg. Michaela Hinterholzer fest.****

Finanzierungsbeiträge für ihre erwachsenenbildnerischen Tätigkeiten im Jahr 2003 erhalten das Bildungs- und Heimatwerk NÖ, die katholischen Bildungswerke der Erzdiözese Wien und der Diözese St. Pölten und der Verband der NÖ Volkshochschulen. So können auch heuer diese wertvollen Aktivitäten fortgesetzt und angeboten werden, betont Hinterholzer.

Gerade im Zuge der bevorstehenden EU-Erweiterung müssen wir dafür sorgen, dass der Standort Niederösterreich im internationalen Wettbewerb der Regionen alle Chancen nützt. Daher werden neben unseren Anstrengungen im Bildungsbereich auch das Fitnessprogramm für Niederösterreich, der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und die Technologieoffensive mit aller Kraft fortgesetzt, so Hinterholzer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.proell.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001