Rohr wirft LAbg. Gallo Uninformiertheit und künstliche Aufregung vor

Rohr weist Anschuldigungen Gallos entschieden zurück

Klagenfurt (SP-KTN) - Der Kärntner Umweltreferent, Landesrat Reinhart Rohr, wies heute die Vorwürfe des Landtagsabgeordneten Johann Gallo (OTS0107) entschieden zurück. Rohr bezeichnete diese wörtlich als künstliche Aufregung aus lauter Uninformiertheit. Die Problemstoffe seien längst ordnungsgemäß gelagert und in sicherer Verwahrung. "Die zuständige Behörde, also die Bezirkshauptmannschaft St. Veit kümmert sich ordnungsgemäß darum", so Rohr.

Wenn man die heutige Aussendung von LAbg. Johann Gallo liest, dann kann man nur eine Kärntner Tageszeitung zitieren, die schreibt:
‚Peinlichkeit hat einen Namen: Gallo' (Zitat Antonia Gössinger, Kleine Zeitung vom 25.10.2002)", stellte der Umweltreferent des Landes Kärnten fest. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463- 577 88 76
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001