Grenzgänger Reinhold Messner am 27.4. im Ö3-"Frühstück bei mir"

Wien (OTS) - Er hat 14 Achttausender bestiegen, 100
Erstbesteigungen hinter sich und die Antarktis durchquert: Reinhold Messner gilt als einer der größten Grenzgänger unserer Zeit. Der 58-jährige Südtiroler, derzeit auf Vortragstournee durch Österreich, feiert am 8. Mai das 25-Jahr Jubiläum der Erstbesteigung des Mount Everest ohne Sauerstoff, gemeinsam mit Peter Habeler: "Wir wurden im Vorfeld mit Kritik überhäuft, dass wir Regeln brechen, Gott verfluchen wollen indem wir den höchsten Berg der Welt ohne Sauerstofflaschen besteigen. Doch Fortschritt ist nur möglich wenn man abseits der Konventionen lebt und Regeln bricht. Diese Erstbesteigung hat für mich große Bedeutung, sie hat mich berühmt gemacht", so Reinhold Messner im Ö3 Frühstück am 27.4. bei Claudia Stöckl.

Am Sonntag erzählt der Extrembergsteiger über die Lust am Abenteuer und den wichtigen Hafen in seinem Leben: "Heute sind meine Kinder das wichtigste für mich, auch wenn ich immer wieder losziehe und sie zurücklasse. Aber das Heimkommen hat eben die schönste Qualität für mich, das ist wie eine Wiedergeburt." Mit Claudia Stöckl spricht Reinhold Messner auch über Kritiker und sein neues Projekt, der Durchquerung einer großen Wüste in Asien: "Die Wüste ist für mich das Nichts und die Unendlichkeit zugleich. So stelle ich mir das Jenseits vor".

Persönlichkeiten ganz persönlich im Ö3-"Frühstück bei mir" mit Claudia Stöckl, jeden Sonntag von 9-11 Uhr im Hitradio Ö3.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
Fax: 01/36069/519121
petra.jesenko@oe3.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004