ÖGB-Protest gegen Pensionsraub vor dem ÖVP-Bundesparteitag

Schüssel gefährdet sozialen Frieden

Linz (OTS) - Zwanzig Raubritter, strategisch rund um das Linzer Designcenter postiert - verteilten heute ab 13.00 Uhr Flugblätter gegen den geplanten Pensionsraub durch der Regierung. Mit dieser Aktion anlässlich des Bundesparteitages der ÖVP protestiert der ÖGB gegen die inakzeptable Haltung Bundeskanzler Schüssels. Trotz breiter Ablehnung durch die Sozialpartner verweigert er jeden Dialog über seine überfallsartigen Pensionskürzungspläne.++++

"Der ÖGB hat dem Bundeskanzler die Hand entgegengestreckt. Er hat das Gesprächsangebot eiskalt ausgeschlagen und gefährdet so den sozialen Frieden in Österreich. Uns bleibt keine andere Wahl, als der breiten Ablehnung dieser Pensionsreform durch Protest- und Kampfmaßnahmen Nachdruck zu verleihen", erklärt dazu ÖGB-Landesekretär Erich Gumplmaier.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Oberösterreich
Carmen Janko
Tel.: 0664/6145123
Fax: 0732/665391-6099
carmen.janko@oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005